Harburg - Am Ehestorfer Weg ist ein Teil der Baumfällarbeiten beendet. Mehrere zum Teil alte Bäume (Fotos) mussten weichen, damit die Straße

verbreitert werden kann. Und auch um Platz für einen Fahrradstreifen zu bekommen, der in die Fahrbahn integriert werden soll.

Und das, obwohl es in dem Waldstreifen am Ehestorfer Weg einen Rad- beziehungsweise Fußweg abseits der Straße gibt, der von Fußgängern und Radfahrern gemeinsam genutzt wird. Das können nicht nur die Anwohner nicht nachvollziehen. Die Anwohner kritisierten seit längerem die Nichtbeachtung einer vorhandenen Planung von 1979 durch das LSBG, mit Hilfe derer der Waldweg als Geh- Fahrradweg ertüchtigt werden könnte und somit auf die Fahrradschutzstreifen verzichtet werden kann. Leider ohne Erfolg.

Während zwischen Hainholzweg und Autobahnbrücke derzeit die vorbereitenden Erdarbeiten für die Verbreiterung auf Hochtouren laufen, sieht es auf der anderen Seite der Brücke bereits ganz anders aus: Die Asphaltierungsarbeiten bis zur Landesgrenze wurden bis Dienstagabend weitestgehend abgeschlossen. (kleines Foto)

Wie berichtet dauern die Arbeiten bis zum 3. November. Bis zum 6. August soll der erste Bauabschnitt fertig sein. Allerdings muss vom 27. Juli bis 2. August auch die Einmündung zum Hainholzweg gesperrt werden. Danach beginnen die Arbeiten am Ehestorfer Weg zwischen Hainholzweg und Waldparkplatz in Höhe Hausnummer 215. (cb)

Blick von der Autobahnbrücke in den Ehstorfer Weg: Bis zum 6. August soll der erste Bauabschnitt fertig sein. Foto: Christian Bittcher