Wilhelmsburg - Für Biker war am Wochende wieder das nördliche Ende der Alten Süderelbbrücke Ziel ihrer Ausfahrt. Die Hanse-Biker

hatten zum 12. Charity-Ride geladen. Und viele knatterten an. Und das gern. Denn der Erlös der Veranstaltung geht, wie jedes Jahr, an die Fördergemeinschaft Kinderkrebs-Zentrum Hamburg e.V.. Stolze 7100 Euro sind diesmal zusammen gekommen. Das Geld wird Kindern zugute kommen, die eine Krebsbehandlung überstanden haben. Ihnen werden Reisen, begleitet von Krankenschwester Tina Winter, finanziert, damit sie Abstand bekommen. Insgesamt sammelten die Hanse-Biker bereits über 80.000 Euro.

"Mit großem Erfolg werden für diese Kindern regelmäßig Reisen organisiert. Und da wir aus eigner Erfahrung wissen, wie die Seele genießt, wenn man mit dem Motorrad unterwegs ist, begrüßen wir diesen Spendenzweck außerordentlich", sagt Petra Lefeber von den Hanse-Bikern. Gefeiert wurde an der Brücke. Mit Bier, Wurst und Musik. Für Nicht-Biker gab es aufregende Typen und coole Maschinen zu sehen.