Harburg - Elf Studierende der TUHH hatten am Dienstag einen guten Grund zum Feiern: Sie wurden für ihre ausgezeichneten Leistungen mit dem begehrten

Jungheinrich-Preis ausgezeichnet. Dabei wurden Preisgelder von insgesamt 7.200 Euro vergeben.

Zum zwölften Mal in Folge zeichnete die Dr. Friedrich Jungheinrich-Stiftung herausragende Leistungen im Grundstudium aus. Elf Studierende der Bachelor-Studiengänge Maschinenbau, Allgemeine Ingenieurwissenschaften und General Engineering Science  erhielten für ihre ausgezeichneten Leistungen im Rahmen der Konstruktionslehre einen Team- und fünf Einzelpreise.

Über den ersten Preis, dotiert mit 1.400 Euro, freute sich Timon Samuel Hartwich. Die zweiten Preise und damit je 700 Euro gingen an Hendrik Geisler, David Hackenberger, Tom Heitmann sowie Matti Vahs. Den Preis für die beste Leistung im Teamprojekt Konstruktionsmethodik, dotiert mit jeweils 500 Euro, nahmen Benjamin Gebhardt, Johannes Heise, Tjark Hindersmann, Devin Marcell Meyer, Ahmad Maladan und Kristoffer von der Ohe gemeinsam entgegen.   (cb)