Harburg - Im Bezirk tut sich was. An vielen Stellen wird gebaut. Oft sind es Wohnhäuser, die ganz neu entstehen oder alte Bauten ersetzen. Aber auch Brücken,

darunter das herausragende Projekt der neuen Kattwykbrücke, oder neue Gewerbebauten werden gerade errichtet. harburg-aktuell bietet seinen Lesern eine besondere Perspektive. Mit dem Hubschrauber sind wir die Baustellen abgeflogen. So ergeben sich ganz andere Eindrücke von Baustellen, die man sonst nur aus der Fußgängerperspektive kennt. zv

Im Binnenhafen entsteht das Brückenquartier. Bis Ende 2018 sollen ein Büro- und Geschäftshaus mit Edeka Markt und ein Wohn- und Geschäftshaus mit 56 Wohnungen entstehen. Foto: André Zand-Vakili


Maritimes Wohnen am Kaufhauskanal heißt das Projekt, bei dem gerade der zweite Bauabschnitt fertiggestellt wird. Steile Satteldächer und monolithische Gebäudeformen prägen das Bild. Aber auch ein Wohnblock entsteht dort. Foto: André Zand-Vakili


Neben der alten Kattwykbrücke entsteht die neue Kattwykbrücke. Momentan werden die Pfeiler für die Brückenkonstruktion gesetzt. Foto: André Zand-Vakili


Am Bleicherweg entstehen Wohnungen für Studenten und Azubis, ein Pflegeheim. In das Gebäude wird die Wache für die FF Harburg integriert. Foto: André Zand-Vakili


Wo bisher die marode, aus dem Jahr 1956 stammende Hannoversche Brücke war, klafft jetzt ein Loch. Dort wird die neue Brücke gebaut. Mitte 2019 soll sie fertig sein. Foto: André Zand-Vakili


Am Morburger Bogen entsteht ein 35.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum. Foto: André Zand-Vakili


Im Neubaugebiet Vogelkamp entstehen jetzt im westlichen Teil Wohnblöcke direkt an den Folgeunterkünften für Flüchtlinge. Foto: André Zand-Vakili


An der Buxtehuder Straße entsteht ein Möbelmarkt im ehemaligen Max-Bahr Gebäude. Daneben wird ein enues Lager gebaut. Foto: André Zand-Vakili


Einzelhäuser und Wohnblocks entstehen auf dem ehemaligen Gelände der Röttiger-Laserne in Fischbek. Foto: André Zand-Vakili