Fußball

Harburg - Bereits zum 14. Mal wurde am Freitag vom HTB und dem Bezirksamt Harburg das Fußballturnier unter dem Motto „Integration durch

Sport" veranstaltet. Das Turnier für Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren ist mittlerweile am schulfreien Tag nach der Vergabe der Halbjahreszeugnisse zu einer festen Institution geworden.

Doch was diese Mal passierte, sorgte bei den Veranstaltern für reichlich Verärgerung: Angemeldet für das Hallenfußball-Turnier waren zehn Mannschaften aus Schulen, Vereinen und Jugendeinrichtungen. Drei davon sagten im Vorfeld der Veranstaltung wieder ab. Doch das war nicht alles: "Drei Mannschaften kamen einfach gar nicht zum Turnier und fehlten unentschuldigt. Das ist doch ein Unding", sagte Mitorganisator Jörg Heitmann vom HTB, der beim Turnier von Yvonne Bente und zwei HTB-Schiedsrichtern unterstützt wurde.

So kam es, dass lediglich vier Teams an diesem Vormittag in der Sporthalle am Hans-Dewitz-Ring am Turnier teilnahmen. Deshalb musste auch erstmals der Spielmodus angepasst werden: Es gab Hin- und Rückrundenspiele und die Spielzeit wurde von 10 auf 12 Minuten verlängert. "Wir musste die Kids ja den ganzen Vormittag beschäftigen und anders war das nicht möglich", sagte Fußball-Organisator Heitmann, der außerdem 120 Medaillen besorgt hatte. Schließlich sollte jedes Kind eine davon bekommen. Gebraucht wurden am Ende lediglich 40 Stück.

Diejenigen die Teilnahmen, hatten auf jeden Fall ihren Spaß. Und durften sich über Medaillen und Pokale freuen, die ihnen bei der Siegerehrung von Dr. Anke Jobmann, Dezernentin für Soziales, Jugend und Gesundheit, und HTB-Vizepräsident Ralph Fromhagen übergeben wurden. Das Turnier wurde von den Jungen der Schule Kiefernberg gewonnen. Bestes Mädchenteam wurde das Team vom Bostelbeker SV auf Platz drei.

"Natürlich wird es das Turnier auch im nächsten Jahr geben. Wir müssen uns nur etwas einfallen lassen, damit so etwas nicht noch einmal passiert", sagte HTB-Geschäftsführer Torsten Schlage gegenüber Harburg-aktuell. "Denkbar wäre ein Startgeld in Höhe von etwa 50 Euro. das die Teams bei der Anmeldung zahlen müssen, und nur dann wieder bekommen, wenn sie wirklich zum Turnier erscheinen."  (cb)

Bestes Mädchenteam: Die Kickerinnen vom SV Bostelbek. Foto: Christian Bittcher

Die Kids hatten ihren Spaß beim Hallenfußball Foto: Bittcher