Außenmühle

Harburg - Rund vier Wochen war der Rundgang um die Außenmühle für Fußgänger und Jogger etwas länger als gewohnt. Der Grund: Der

Steg durch die Orchideenwiese im Harburger Stadtpark in Höhe des Ausgangs Marmstorfer Weg war in die Jahre gekommen und musste erneuert werden. Eine Querung der Orchideenwiese war seit Mitte November vorübergehend nicht möglich.

Vom Betreten oder Kreuzen der Orchideenwiese wurde seitens des Bezirksamts gebeten, Abstand zu nehmen, da "die Wiese ein Biotop höchster Wertstufe und damit von herausragender und nationaler Bedeutung ist".

Jetzt können Jogger und Fußgänger wieder die Abkürzung nutzen: Am Dienstag erfolgte die Abnahme und Freigabe des rund 100 Meter langen Holzstegs durch das Management des Öffentlichen Raums. 30 Stützpfeiler und unzählige Bretter wurden neu verbaut. Insgesamt investierte das Bezirksamt 52.600 Euro in den neuen Holzsteg. Bei Schnee- und Eisglätte (kleines Foto) sollte man auch auf dem neuen Steg sehr vorsichtig gehen oder laufen: Es ist genauso rutschig wie auf dem Vorgängermodell. (cb)

30 Stützpfeiler und unzählige Bretter wurden neu verbaut. Insgesamt investierte das Bezirksamt 52.600 Euro in den neuen Holzsteg. Foto: Christian Bittcher