100814WallgrabenHarburg - Das Gebäude Wallgraben 34 ist endlich abgerissen. Das Gelände, auf dem jahrelang ein heruntergekommenes, leer stehendes Haus stand war im Januar zwangsversteigert worden. Der Bieter erwarb eine Brandruine.

2006 war das Gebäude angesteckt und durch das Feuer völlig zerstört worden. Anfang der 90er Jahre war hier eine regionale Zentrale der 1993 verbotenen und 1998 als kriminelle Vereinigung eingestuften kurdischen PKK. In dem Zusammenhang hatte es dort Razzien der Polizei und gewalttätige Demonstrationen gegeben. Die Ecke war jahrelang unter Beobachtung des Verfassungsschutzes.

 

Die Abrissarbeiten sind mittlerweile weitestgehend abgeschlossen. Jetzt darf auf dem 432 Quadratmeter großen Grundstück nur noch ein kleineres Gebäude errichtet werden. zv