Harburg - Über zu wenig Verkehr kann man sich in Harburg nicht beklagen. Aber so ein Fahrzeug sieht man nicht alle Tage. Passanten und Autofahrer bekamen in der City eine

Drehleiter DL 30 auf IFA W50 L zu sehen. Es war die Standart-Drehleiter der Feuerwehr in der ehemaligen DDR. Von 1968 bis 1987 wurde dieses Fahrzeug beim VEB Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde gebaut. Fünf Feuerwehrleute bildeten die Besatzung. Das Fahrzeug hat einen Viertakt-Dieselmotor unter der Haube und bringt 125 PS.

Das schönste Stück ist die in Harburg gesichtete DL 30.1, die ganz offensichtlich in Privatbesitz ist, nicht. Der Zahn der Zeit hat ordentlich an der Karosserie genagt. Der Lack ist ab, kann man so treffend sagen. Es wäre eine Restauration angesagt. Was Fahrer und Beifahrer in Harburg wollte, war nicht zu erfahren. Einheimische, so scheint es, sind es nicht. Das Kennzeichen verrät, dass die Drehleiter im Landkreis Weimarer Land angemeldet ist. zv