Spende aus Winterball

Harburg - Traditionell wird beim Winterball der Harburger Schützengilde Geld für den guten Zweck gesammelt, um damit soziale Projekte zu

unterstützen. Auch beim 12. Winterball im Dezember des vergangenen Jahres legten sich viele Gäste nicht im Privathotel Lindtner nur auf der Tanzfläche, sondern auch beim sportlichen Mehrkampf ins Zeug.

Mit dem Kombi-Ticket konnte man an mehreren Wettbewerben wie Torwandschießen und Lasergewehrschießen teilnehmen und nicht nur wertvolle Preise gewinnen sondern auch etwas Gutes unterstützen. 840 Euro kamen auf diesem Weg zusammen. Die Harburger Schützengilde rundete den Betrag auf glatte 1000 Euro auf.

Diese stolze Summe wurde am heutigen Donnerstag an die Harburger Tafel übergeben, die seit vielen Jahren Lebensmittel einsammelt, um sie an bedürftige Menschen zu verteilen. Jede Woche kommen rund 600 Kunden zur Harburger Tafel an die Buxtehuder Straße, um sich kostenlos Lebensmittel abzuholen. Insgesamt betreibt die Harburger Tafel in Harburg Stadt und Land drei weitere Ausgabestellen, zu denen insgesamt durchschnittlich rund 1000 Kunden in der Woche kommen.

Mit dem symbolischen Scheck besuchten Ingo Volkland, der Zweite Schaffer der Gilde, und der 2. Patron, Klaus-Jürgen Hübner, Thomas Kaul, den ersten Vorsitzenden der Harburger Tafel in den Räumen der wichtigen Einrichtung an der Buxtehuder Straße. "Dieses Geld können wir sehr gut gebrauchen. Wir müssen dringend den Ausgaberaum für die Lebensmittel renovieren", sagte Thomas Kaul gegenüber Harburg-aktuell. Unter anderem soll der Tresen überarbeitet, die Wände gestrichen und alles etwas freundlicher und zeitgemäßer gestaltet werden.

Der nächste Winterball der Schützengilde - es ist die mittlerweile 13. Auflage - findet am Sonnabend, 16. Dezember im Privathotel Lindtner statt. Der Ball ist eines der Highlights der Harburger Ballsaison. Bereits am Sonntag, 5. November, veranstaltet die Schützengilde den großen Harburger Laternenumzug. (cb)