Hulks

Harburg - Riesenerfolg für die "Hulks" aus Harburg: Das Robo-Cup Team der Technischen Uni in Harburg wurde bei den Weltmeisterschaften im

Roboter-Fußball Weltmeister im Mixed-Team. Gemeinsam mit dem Team B-Human aus Bremen holten die Harburger Studenten den Pokal bei der Weltmeisterschaft, die vom 27. bis 30 Juli im Japanischen Nagoya ausgetragen wurden.

Gemeinsam mit B-Human kämpften sich die Harburger bis ins Finale. "Die allseits als super spannend empfundenen Spiele haben wir gemeinsam bestritten und siegten im Finale gegen das Berliner und Dortmunder Mixed Team. Nach intensiven 20 Minuten und einem 2:2 ging es in ein nervenaufreibendes Elfmeterschießen. Wir bedanken uns bei dem Mixed Team DoBerMann, bestehend aus NaoTH und den Nao Devils, für dieses spannende Spiel", sagt Patrick Götsch von den Hulks.

Auch in der Teamwertung gehören die Harburger zu den Besten zehn in der Welt: "Nach einer intensiven Vorrunde konnten wir uns unter den Top 12 behaupten und sind mit einem 6:0 gegen UChile, Universidad de Chile, in das Viertelfinale eingezogen", sagt Götsch, der betont: "Entsprechend haben wir das Erreichen des Saisonziels gefeiert. Damit gehören wir zu den acht besten Teams der Welt." (cb)

Die Hulks aus Harburg Foto: pr