Klassentreffen

Harburg - Im Jahr 1982 wurde Helmut Kohl Bundeskanzler, Nicole gewann den ESC und Italien wurde Fußballweltmeister. Und 30 junge Menschen aus

Harburg verließen mit dem mittleren Schulabschluss in der Tasche die damalige Realschule Ehestorfer Weg, um die Welt zu erobern. Jetzt, knapp 35 Jahre später, hat es endlich ein Wiedersehen der Schulkameraden von damals gegeben.

Genau 18 ehemalige Klassenkameraden trafen sich im Restaurant Al Limone in der Harburger Lämmertwiete zur großen Wiedersehensfeier. Und einige kamen aus dem Staunen nicht heraus, denn die Zeit hatte doch ihre Spuren hinterlassen. aus den jungen Schülern von damals sind Erwachsene Menschen geworden, die mitten im Leben stehen.

Organisiert wurde das Treffen von Arne Peters, Andreas Reinhard und Thomas Schittkäker"Wir wollten unbedingt genau wissen, was aus unseren Mitschülern geworden ist. Nach so vielen Jahren war es wirklich Zeit für ein Wiedersehen, denn wir werden ja auch nicht knackiger." In die Suche der ehamligen Schüler investierten die drei viel Zeit und Mühe. Einige von ihnen waren jedoch nicht mehr auffindbar. Leider konnte auch der Klassenlehrer Gerhard Rosenberg nicht dabei sein - er verstarb bereits im Dezember 2007.

Während die drei Organisatoren und viele andere Schüler Harburg die Treue gehalten haben, hat es andere in die Ferne gezogen. Berlin, Bonn, Rostock, Plauen - Einige der ehemaligen Schüler vom Ehestorfer Weg nahmen einen weiten Weg in Kauf, um beim Treffen dabei zu sein.

Bei italienischen Speisen und süffigen Getränken kamen viele Geschichten und Anekdoten aus der Realschulzeit zur Sprache. Unter anderem sind die Klassenreisen nach Borkum und Fulda vielen noch gut in Erinnerung geblieben. Bis weit nach Mitternacht saßen die ehemaligen Schüler noch zusammen. In einer Sache waren sich alle Teilnehmer einig: Bis zum nächsten Treffen soll nicht so viel Zeit vergehen!  (cb)