Lego-Ausstellung

Harburg - Das war ganz schön knapp: Gerade noch rechtzeitig zur Eröffnung am Dienstagmorgen ist die LEGO®-Ausstellung in den Harburg Arcaden fertig

geworden. Lego-Profi Andres Lehmann und sein dreiköpfiges Team mussten eine Nachtschicht in den menschenleeren Arcaden einlegen, um die 13 Schaukästen und die zwei Großmodelle aus mehr als einer Million Legosteinen aufzubauen. Noch am Dienstagmorgen musste Andres Lehmann von zusammengebaut.com an einigen Kästen letzte Hand anlegen.

Und sofort nach der Eröffnung gab es begeisterte Gesichter in den Harburg Arcaden. Die Besucher des Shopping-Centers holten ihre Handys raus und machten Fotos, Kinder und Eltern kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. "Es ist wirklich klasse, was die vier Lego-Experten hier aufgebaut haben", zeigte sich auch Centermanagerin Melanie Wittka total begeistert.

Im Jubiläumsjahr der Harburg Arcaden - das Shoppingcenter im Herzen der Harburger City feiert 15. Geburtstag - kommen große und kleine Lego-Fans voll auf ihre Kosten: Die Schau "Bunte Welten aus Lego-Steinen" mit vielen Aktionen zum Zuschauen und Mitmachen wird noch bis zum 17. Juni gezeigt.

Ein Höhepunkt ist das Lego Racers & Duplo Event. Kinder ab 5 Jahren können in den Arcaden ihre eigenen Lego-Rennwagen zusammen bauen und anschließend bei einem Rennen auf einer Spezialbahn gegeneinander antreten lassen. Experten stehen beim Bauen mit Rat und Tat zur Seite. Das Renn-Event findet am Donnerstag, 1. Juni, von 14.30 bis 18 Uhr, am Freitag, 2. Juni, von 14.30 bis 18 Uhr, und am Sonnabend, 3. Juni, von 10 bis 18 Uhr im Erdgeschoss statt.

Außerdem gibt es ein tolle Gewinnspiel mit vielen tollen Preisen. Wer mitmachen will muss einfach die Zahl der Steine schätzen, die sich in einer durchsichtigen Box befinden. Zu gewinnen gibt es wertvolle Gutscheine und Lego-Produkte.  (cb)

Kurz vor der Eröffnung ist Lego-Profi Andres Lehmann noch voll in Action. Foto: Christian Bittcher

Eröffneten die Lego-Ausstellung: Andres Lehmann und Melanie Wittka freuen sich, das alles geklappt hat. Foto: Christian Bittcher