Fischhalle

Harburg - Das Warten hat ein Ende: Nur noch wenige Tage, dann öffnet die Fischhalle Harburg im Binnenhafen zum ersten Mal ihre Pforten für die Gäste: Am

Sonnabend, 6. Mai, steht die große Feier zur Eröffnung mit Konzert, Kunst und zehn Kisten Freibier an. Los geht es um 18 Uhr. "Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, mit uns die Eröffnung zu feiern", sagt Werner Pfeifer, dem es mit Unterstützung des Bezirks und vielen Harburgern gelungen ist, die ehemaligen Fischhalle - von 1906 bis 1908 wurde hier Fisch vom Kutter verkauft - und spätere Vermittlungsstelle für Hafenarbeiter zu erhalten.

Derzeit laufen innen und außen die letzten Restarbeiten. Werner Pfeifer, der in seinen Traum gut eine halbe Million Euro investiert hat, ist bereits jetzt total glücklich und begeistert: "Es passt alles super zusammen. Die Fischhalle ist noch schöner geworden, als ich es mir jemals vorgestellt hatte", sagte Pfeifer am Mittwoch gegenüber harburg-aktuell.

Die 200 Quadratmeter große Halle am Kanalplatz 16 ist wie berichtet komplett saniert worden und hat einen zusätzlichen Sanitäranbau erhalten. Viele maritime Gegenstände verleihen der Fischhalle ein ganz besonderes Hafenflair. Das Herz der Halle ist ein Cafe/Bistro das von der Heimfelderin Lavinia Nagel betrieben wird. Sie bietet Mittwoch bis Sonntag Kaffeespezialitäten, Kuchen und feine regionale Gerichte an. In der Halle werden Ausstellungen, Live Konzerte, Lesungen und verschiedene Kultur Veranstaltungen präsentiert. Das Programm für die nächsten Monate steht bereits fest.

 In den oberen Räumen hat bereits die Geschichtswerkstatt Harburg ihre neue Heimat bezogen. Unten ist das Büro des neuen Museumshafens Harburg untergebracht. Der Traditionsschiff-Hafen hat seine logistische Basis in der Fischhalle.

Am Eröffnungstag stellen beide Vereine ihre Arbeit vor. Der Museumshafen präsentiert unter anderem vor der Halle ein historisches Beiboot. In der Halle gibt es am Sonnabend ein kostenloses Eröffnungskonzert. Unter anderem werden Werner Pfeifer und die Hafenbande, Sabine Dreismann, Detlef Schaper, Roland Prakken, Noel O Regan, Rike Reichert, Kai Rake, Axel Pfeifer, Eddy Winkelmann und das Trio Hafennacht auf der Bühne stehen.

Die Harburger Künstler Toro, Andrea Rausch und Knud Plambeck präsentieren ihre Werke. Sie stehen stellvertretend für die Künstler, die in den kommenden Monaten in der Fischhalle ausstellen werden. (cb)

Die Fischhalle von Außen: Werner Pfeifer freut sich auf die Eröffnung. Foto: Christian Bittcher