Flohmarkt Alte Forst

Eißendorf - Schlechtes Wetter - Super Stimmung: Beim traditionellen Flohmarkt an der Schule in der Alten Forst trotzten Besucher und Standbetreiber am

Sonnabend dem Hamburger Schietwetter und ließen sich trotz Sturmböen und Regenschauer die gute Laune nicht verderben. Rund 130 private Händler hatten in den Morgenstunden ihre Stände aufgebaut, um Dinge "rund ums Kind" an den Mann und die Frau zu bringen.

Besonders begehrt waren in diesem Jahr natürlich die Plätze unter den bedachten Gängen. "Die Flohmarktstände waren dieses Jahr wieder sehr schnell ausgebucht und wir mussten vielen Interessenten absagen", sagte eine der Organisatorinnen gegenüber harburg-aktuell.

Bereits zum 19. Mal wurde dieser Flohmarkt mit großem Fußballturnier von den Eltern der Drittklässler veranstaltet, die von Sttraßenabsperrungen bis Fußballturnier die Fäden in der Hand hielten. Und auch in diesem Jahr kamen mehrere 100 Besucher aus Stadt und Land auf das Schulgelände.

Seit Wochen hatten sich die Schüler auf das Fußballturnier vorbereitet: Kein Wunder, das bei den Spielen der 22 Mannschaften der Klassen 1 bis 4 bis zum Umfallen gekämpft wurde. Bei den Spielen über jeweils acht Minuten sorgten Eltern und Freunde in der Sporthalle für echte Stadionstimmung.

Vermutlich aufgrund des Wetters wurden aber die Gastro-Angebote dieses Jahr besonders gut angenommen: In der warmen Cafeteria im "Eulennest" wurden Waffeln gebacken, Schüler haben selbst Zuckerwatte gemacht und Eltern haben Kuchen, Kaffee und Getränke verkauft.

Um 14.30 Uhr, also noch vor dem Ende der Veranstaltung war bis auf fünf Stücke Kuchen das komplette Kuchenbüffett leergefegt - Außerdem war der Vorrat an Waffelteig aufgebraucht. Auch am überdachten Grillstand, wo es Würstchen und andere Leckereien vom Grill gab, war bis zuletzt eine Schlange.

Der Lohn des Einsatzes der Eltern der Drittklässler lässt auch dieses Jahr wieder die Klassenkassen klingeln: Der Erlös aus Standgebühren und den Einnahmen aus dem Speisen- und Getränke-Verkauf geht komplett an die dritten Klassen.  (cb)

Die Drittklässlerinnen Rania (9), Ecrin (9) und Lina (8) verkauften Süßigkeiten auf dem Flohmarkt. Foto: cb

Der Kuchenverkauf im Eulennest lief großartig Foto: cb

Auch die Standbetreiber Sabrina Lange (li.) und Stefanie Fehrmann waren zufrieden. Foto: cb