100707Tempo30Marmstorf - Was die Bezirkspolitiker nicht durchsetzen konnten, schaffte der Winter. Vor der Grundschule Marmstorf am Ernst-Bergeest-Weg darf nur noch höchstens Tempo-30 gefahren werden. Dafür haben die Schlaglöcher

 gesorgt, welche der Frost im Winter in den Asphalt gesprengt hatte.  "Es ist ärgerlich und bedenklich, dass die Sorge um Schäden an Autos schneller zu Tempolimits Anlass geben als die Sorge um die Sicherheit der Schulkinder," meint dazu Sören Schumacher (SPD). Die SPD Harburg, so Schumacher, fordere seit Jahren, vor der Grundschule Marmstorf in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr Tempo 30 Höchstgeschwindigkeit einzuführen. "Vor fast allen Schulen in Harburg gibt es ein solches Tempolimit. Es ist überhaupt nicht einzusehen, warum das in Marmstorf nicht gehen soll", findet seine Genossin Melanie Leonhard. Beide glauben aber, dass das Tempolimit nach den Sommerferien, wenn die Straßenschäden beseitigt sind, aufgehoben wird. Schumacher: "Ich hätte nichts dagegen, wenn nach der Beseitigung der Straßenschäden im Ernst-Bergeest-Weg, weiterhin Temp 30 vor der Schule gelten würde." Eine Ansicht, die die Eltern der Schüler sicherlich teilen. dl