Aussenmühlenlauf

Harburg - Der 38. Außenmühlenlauf der Harburger Schulen bescherte den Veranstaltern einen neuen Teilnehmerrekord: Mehr als 3500 Schüler aus 29 Schulen

gingen bei guten Laufbedingungen am Donnerstag bei dieser Traditions-Veranstaltung an den Start und liefen die 3200 Meter lange Strecke einmal um die Außenmühle. Damit hat sich der Außenmühlenlauf zu einer der größten Schulsportveranstaltungen in Hamburg entwickelt.

Auch nach so vielen Jahren hat dieses Lauf-Event nichts von ihrem Reiz verloren. Die meisten Schüler hatten sich gut auf die Veranstaltung vorbereitet, teilweise gingen die Klassen - vor allem bei den jungen Jahrgängen - geschlossen an den Start. Die Schule In der Alten Forst etwa ging komplett mit ihren 3. und 4. Klassen an den Start und war so mit rund 250 Schülern dabei.

"Insgesamt war es eine gute Schulsportveranstaltung mit tollen Leistungen. Der schnellste Schüler lief die Runde in einer Zeit von 10:13 Minuten Die schnellste Schülerin gehörte dem Jahrgang 2006 an und lief 12:13 Minuten"
, sagte Chef-Organisator Mark Schepanski, der auch in diesem Jahr von rund 50 freiwilligen Helfern unterstützt wurde. Schepanski: "Mein Dank geht an die Helfer der Goethe-Schule Harburg und an die Eltern der Schulen StS Fischbek-Falkenberg und GSH."

Einen kleinen Zwischenfall gab es beim Lauf der Jungen des Jahrgangs 2003: Leider gab es bei diesem Lauf einen Frühstart von rund sechs Minuten, wodurch die Zeiten nicht gestoppt werden konnten. Die Teilnehmer, die auf den regulären Start geartet hatten, werden die Medaillen und Urkunden bis Anfang Mai erhalten.

Wenig zu tun hatten die Sanitäter der Johanniter Unfallhilfe, die rund 40 Kleinere Einsätze verzeichneten. Zumeist mussten kleine Schürfwunden, Schwächeanfälle oder Krämpfe behandelt werden. Schepanski: "Das ist für eine Veranstaltung dieser Größenordnung wirklich sehr wenig."   (cb)

Sigerehrung der Mädchen 2008: Siegerin Carla Schenk von der Schule Alte Forst (Mitte). Zweite wurde Martha Livonius (Grumbrechtstraße). Auf dem dritten Platz kam Lotta Regenbogen von der Schule Kiefernberg. Foto: cb

Hatten wieder alles im Griff: Oliver Marien, Liane Kemnitz und Mark Schepanski. Foto: cb

Der Start der Mädchen 2007 Foto: cb

Der Sieger bei den Jungen 2008 im Ziel: Felix Nicklisch von der Schule Alte Forst. Foto: cb

Die ersten drei Platzierten der Jungen 2007: Henri Backs (2. Platz, v.l.), Sieger Adrian Cadena beide (StS FiFa) und der Dritte Daryus Torulinski von der GS Alte Forst. Foto: cb

Beim Zieleinlauf mussten alle Teilnehmer in der richtigen Reihenfolge registriert werden. Foto: cb