Frühling

Harburg - Endlich wieder Eis essen und ganz cool mit Sonnenbrille unterwegs: Der Frühling verwöhnte zwei Tage lang die Harburger in Stadt und Land mit

warmen Temperaturen und jeder Menge Sonnenschein. Wer konnte, verbrachte die Zeit an der frischen Luft und genoss endlich die wieder Sonne auf der Haut.

Eisdielen und Cafés freuten sich über viele Gäste, Plätze an der Sonne waren Mangelware - denn alle wollten draußen sitzen. Sportlich: Der 76-jährige Peter Cienia unternahm bei dem tollen Wetter die erste Radtour des Jahres mit seinem zehnjährigen Enkel Eric, der am Dienstag schulfrei hatte. Nach einem Abstecher von Langenbek an die Elbe gönnten die beiden Hobby-Radler sich das erste gemeinsam eis als Belohnung. In der Eisdiele an der Lämmertwiete ließen sie sich die fruchtige Leckerein schmecken.

Den ersten Open-Air-Döner gönnten sich Mareike, Dagmar und Karo auf dem Harburger Rathausplatz. "So kann das Wetter bleiben", jubelten die drei jungen Frauen, als sie mit der Sonne um die Wette strahlten. Die ersten Sonnenanbeter gingen ihrem Hobby am Elbufer und den Seen im Landkreis nach, und auch die Zierkirsche vor dem ehemaligen Harburger Standesamt zieht mit ihrer Blütenpracht wieder die Blicke auf sich.

Doch leider ist das Gastspiel des Frühlings im März am morgigen Mittwoch vorerst vorbei. Die Temperaturen erreichen nur noch 13 Grad und es soll gelegentlich regnen. Also: Am besten heute nach Feierabend schnell nach draußen und den Frühling genießen. Wetter-Besserung ist aber bereits in Sicht: Am Freitag und Sonnabend wird das Wetter wieder besser und die Sonne lässt sich blicken. (dk/cb)

Den ersten Open-Air-Döner gönnten sich Mareike (v.l.), Dagmar und Karo auf dem Harburger Rathausplatz. Foto: cb