Lernmarathon

Eißendorf - Mitten in den Frühjahrsferien herrscht an der Stadtteilschule Ehestorfer Weg reger Betrieb. In kleinen Gruppen sitzen die Schüler

zusammen und pauken Mathe, Deutsch und Englisch - und das komplett freiwillig. Hintergrund der Aktion: Zwei Tage lang, Dienstag und Mittwoch, findet an der STS die Frühjahrs-Ferienaktion „Lernmarathon" für die Schüler der 9. und 10. Klassen statt.

Nachdem bei der Premiere im Vorjahr lediglich 20 Teilnehmer dieses Angebot nutzten, um sich gezielt und mit professioneller Hilfe auf den Abschluss vorzubereiten, waren in diesem Jahr 60 Schüler dabei. "Die Schüler kommen an den beiden Tagen freiwillig in unsere Schule, um sich auf die anstehenden Abschlussprüfungen - Erster oder Mittlerer Schulabschluss - vorzubereiten", sagt Dr. Hendrik Hauschild, Pressesprecher der Stadtteilschule Ehestorfer Weg.

Koordinatorin des „Lernmarathons“ ist Lehrerin Manuela Kamp, die von drei Fellows von der Initiative Teach First und zeitweise durch fünf Lehrern unterstützt wird, die mit ihrer Fachexpertise den Schülern mit Rat und Tat zur bei den Aufgabenstellungen Seite stehen. Auch der Einsatz der Lehrkräfte ist vollkommen freiwillig. "Die Schüler wissen es schon zu schätzen, dass wir uns in unserer Freizeit für sie engagieren", betont Kamp.

"Bereits im Vorfeld mussten sich die Schüler über Anmeldebögen, in denen sie konkrete Lernziele und Schwerpunktthemen angegeben hatten, für die Teilnahme bewerben", sagt Manuela Kamp.

Im Rahmen des „Lernmarathons“ erhalten die Schüler ihren Zielen und Themen entsprechende Lernpakete zur selbstständigen Bearbeitung in Kleingruppen. Der Tag ist in verschiedene Lernblöcke unterteilt. Zwischendurch gibt es immer wieder auch Erholungs- oder Aktivpausen sowie ein gemeinsames Mittagessen vom Büfett, für das alle Schüler etwas mitbringen mussten.

Eine besondere Herausforderung wartete auf die Teilnehmer jeweils am Ende des Nachmittags: Unter realen Bedingungen konnten eine schriftliche Probeprüfungen simuliert werden. Auch im nächsten Jahr soll am Ehestorfer Weg ein Lernmarathon angeboten werden. "Ein weiteres Ziel wäre eine Kooperation mit anderen Harburger Schulen, die sich ebenfalls beim Lernmarathon beteiligen möchten", sagt Manuela Kamp. (cb)