37. Kinderbuchfest lockte 2000 Besucher in die Alte Forst

Eißendorf - "Wow, Jipiieehh, Boom": Das 36. Kinderbuchfest an der Schule in der Alten Forst stand komplett im Zeichen der Comic-Helden wie Batman, Mickey

Mouse und Asterix. Und die kamen nicht nur bei den jungen Besuchern des bunten Festes am Sonnabend gut an: Mit rund 2000 Besuchern kann das Fest erneut als voller Erfolg gewertet werden.

Auch in diesem Jahr hatten die vielen freiwilligen Helfer ein spannendes Programm für die Besucher auf die Beine gestellt. Das Angebot reichte von der abwechslungsreichen Schlemmer-Meile vor dem Neubau, über den Weihnachtsbasar, über Geschichten am Lagerfeuer bis hin zur Tombola mit vielen tollen Gewinnen.

Ein Höhepunkt war der Comic-Workshop mit Comic-Zeichner und Illustrator Timo Occhibianchi. Mit seiner Hilfe lernten die jungen Teilnehmer, wie man einen Comic-Helden in Szene setzt. Außerdem konnte sich der Comic-Nachwuchs eigene Geschichten mit seinen gezeichneten Helden ausdenken und zu Papier bringen.

Sehr gut besucht war auch das Vorlesen der Lesesieger der Klassenstufen 1 bis 4 im Großen Musikraum. Jeweils die besten zwei Vorleser aus jeder Klasse gaben eine Kostprobe ihres Könnens und lasen im Rampenlicht auf der Bühne einige Minuten aus einem ihrer Lieblingsbücher vor. Der donnernde Applaus der Zuhörer war allen Teilnehmern ebenso sicher, wie eine Teilnahme-Urkunde als Erinnerung.  (cb)

Ein Höhepunkt war das Vorlesen der Lesesieger der Klassenstufen 1 bis 4 im Großen Musikraum. Foto: cb

Beim Kinderbuchfest an der Alten Forst gab es viel Neues zu entdecken. Foto: cb

Comic-Zeichner Timo Occhibianchi (links) bereitet mit Diana Kleinicke und Andreas Hülsen den Workshop vor. Foto: cb