Harburg Kalender

Harburg - Der neue Harburg-Kalender war für Lina Nguyen eine Herzensangelegenheit. Obwohl sie eigentlich augenblicklich gar keine Zeit hat, denn sie steht kurz vor Abgabe

ihrer Doktorarbeit im Bereich des Bauingenieurwesens an der TUHH. Doch sie hat es geschafft: Die Ausgabe für 2017 ist rechtzeitig fertig geworden und jetzt wieder druckfrisch erhältlich.

Der Harburg-Kalender zeigt den Stadtteil von seiner schönsten Seite. Der Binnenhafen, das Harburger Schloss, die Außenmühle und mehr sind in 13 hochwertigen Bildern zu sehen. Die Harburg-Kalender der Wissenschaftlichen Mitarbeiterin der Technischen Universität in Harburg sind mittlerweile so beliebt, dass ihre Fans schon vor Monaten nachgefragt haben, ob sie auch für 2017 einen anbietet. „Ich wollte diese Menschen einfach nicht enttäuschen“, sagt Lina Nguyen, deren Familie Ende der 80er-Jahre aus Vietnam geflohen war.

Das Ergebnis kann sich einmal mehr sehen lassen. Man sieht den Fotos ihre Leidenschaft für Fotografie an. Es ist der nunmehr der 15. Kalender, den sie auf den Markt bringt. Ihr besonderer Blick, mit dem sie ihre Motive in Szene setzt, hat sich längst herumgesprochen. Zu ihren Auftraggebern gehörten die TUHH, der channel hamburg und das Citymanagement Harburg. All ihre Kalender waren Verkaufsschlager und jeweils nach kurzer Zeit ausverkauft.

Der neue Harburg Kalender für 2017 wird in zwei Größen angeboten: In A4 für 12,95 Euro und A3 für 19,95 Euro. Gut angelegtes Geld für alle Harburg-Fans. Zu sehen sind neue und bekannte Motive. Letztere aus einer anderen Sicht, als bisher.

Erhältlich sind die Harburg-Kalender in den Harburger Buchhandlungen: Leichers Buchhandlung, Meyerstr. 1, Heimfeld; Buchhandlung am Sand, Höhlertwiete 5, im Genussladen Sohl am Sand 15 und in der Thalia Buchhandlung (Phoenix Center) erhältlich. Der Hamburg-Kalender kommt im Oktober heraus.

Ebenfalls können die Kalender per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellt werden. Weitere Informationen gibt es auf www.lina-nguyen.de und telefonisch unter 040/22 82 19 84.  (cb)