Sanierung Klappbrücke

Harburg - Das Brückenteil der Klappbrücke über den östlichen Bahnhofskanal ist wieder eingehängt. Ein Telekran hievte das schwere Teil an seinen Platz.

Damit geht die Sanierung der Klappbrücke voran. Trotzdem müssen sich die Anlieger am Veritaskai und in der Nartenstraße noch gedulden. Erst im November, und nicht wie ursprünglich angekündigt im September, soll die Brücke wieder für den Verkehr freigegeben werden. Seit Januar dauert die Sperrung an. Für die Geschäftsleute, vor allem die Tankstelle an der Nartenstraße, den Handelshof oder die Restaurants, ist die Straßensperrung eine große Belastung.

Nach der Freigabe der Brücke wird der Verkehr wieder wie gewohnt rollen. Nur klappen wird die Klappbrücke nicht mehr. Aus Kostengründen hat man darauf verzichtet die Brücke im nach dem ursprünglichen Konzept funktional zu sanieren. Die Klappvorrichtung wird wieder aufgebaut. So sieht die Brücke dann zumindest wie eine Klappbrücke aus. Damit die Sanierung dem Denkmalschutz genügt. zv