Abriss Bethaus Maretstraße

Harburg - Rattatzong. Es tut sich was in der zunkünftigen Rote-Kreuz-Straße, bislang Maretstraße. Neben dem DRK-Standort  ist bereits das halbe ehemalige Bethaus,

das von 1960 bis 1996 von einer Freikirche genutzt wurde, dem Abrissbagger zum Opfer gefallen. Jetzt hat man Einblick in den Rest des schon hallenartigen Raums. Hier wird für fünf Millionen Euro ein neues DRK-Gebäude entstehen, das ab Dezember 2017 Sitz für mehrere DRK-Einrichtungen sein wird. Es ist eine Erweiterung für das DRK an dem Standort. Unter anderem werden die Sozialstation des Kreisverbandes und das Interdisziplinäre Frühförderzentrum (IFF) einziehen. zv