160614MatjesHarburg - Auf dem Harburger Wochenmarkt ist am Dienstagmorgen die Matjessaison eröffnet worden. Doch der Termin, auf den Fischliebhaber und Gourmets

schon lange gewartet haben, wäre fast ins Wasser gefallen: Zuerst fiel Mathias Blockhaus wegen einer Fußverletzung, die er sich am Wochenende zugezogen hatte, aus - und dann sprang das Zugfahrzeug für den Verkaufsanhänger nicht an.

Als Anuschka Blockhaus um 5 Uhr vom Firmensitz aus Oppeln in der Wingst in Richtung Harburg aufbrechen wollte, ging nichts mehr. Mehrere Versuche, den Lieferwagen zum Laufen zu bringen, scheiterten. "Mit dem Trecker eines Nachbarn haben wir es dann endlich geschafft, den Motor zu überbrücken und zum Laufen zu bringen", sagte Anuschka Blockhaus gegenüber harburg-aktuell.

160614MatjesQ3

Einsatz an der Matjeskarre: Mathias und Anuschka Blockhaus beim filetieren.

Mit zwei Stunden Verspätung kam das Blockhaus Team auf dem Harburger Markt an. In Windeseile wurde der Stand aufgebaut und die Waren ausgepackt. Mit dabei war auch der verletzte Mathias Blockhaus, der das Blockhaus-Team auf Krücken so gut unterstützte, wie es ging. Bis Mathias Blockhaus wieder gesund ist, wird Anuschka Blockhaus beim Verkauf des Matjes von Timo Citerei, einem Freund der Familie, unterstützt.

160614MatjesQ2

So wird's gemacht: Mit geübten Handgriffen trennt Mathias Blockhaus die Haut vom Filet.

Als es dann endlich losging, bildete sich sofort eine lange Schlange an der original Holländischen Matjeskarre - denn der erste Matjes der Saison ist immer etwas ganz Besonderes. Und sm Stand von Anuschka Blockhaus wird der Matjes so verkauft, wie Feinschmecker ihn lieben: Von Hand filetiert und super frisch! Der Preist ist gegenüber dem Vorjahr um einige Cent angestiegen: Ein Filet kostet 1,10 Euro, ein ganzer Matjes wechselt für 1,60 Euro den Besitzer.

160614MatjesQ4

Andrang auf dem Markt: Vor dem Matjes-Stand bildete sich schnell eine Schlange.

Doch dafür bekommt der Kunde eine echte Delikatesse: "Der Matjes ist in diesem Jahr extrem lecker. Super zart und mit herrlichem Geschmack", freut sich Anuschka Blockhaus. Die Saison des neuen Matjes geht bis Ende August. So lange wird er auch frisch filetiert an der Matjeskarre verkauft.

160614MatjesQ1

Die Matjes werden Von Hand filetiert und sind super frisch. Fotos: cb

Der Einsatz von Matjes in der modernen Küche ist sehr vielseitig. Egal. ob als Hauptgericht oder Vorspeise: Er ist lecker und durch seinen hohen Anteil an wertvollen mehrfach ungesättigten Fettsäuren, zudem auch gesund. Immer mehr positive Wirkungen, die diese Omega-3-Fettsäuren auf unseren Körper haben, werden von der Wissenschaft entdeckt, am bekanntesten ist der günstige Einfluss auf Blutdruck und Cholesterinspiegel.

Unser Tipp: Probieren Sie zum Matjes mal die hausgemachte Apfel-Zwiebel-Sahne-Sauce der Familie Blockhaus. Dazu eine frische Scheibe Schwarzbrot - und der Genuss ist perfekt.  (cb)