160605Seife1Harburg - Der Mopsberg wurde am Sonnabend zur Rennstrecke: 50 tollkühne Piloten gingen beim sechsten Phoenix-Cup an den Start. Mit dabei war auch Harburgs

neuester Streifenwagen: Wie berichtet hatten die Stadtteilpolizisten Thorsten Hoog, Michael Reich und Stefan Weber über mehrere Monate an dem "Peterwagen" der Wache Harburg gebaut.

Bei bestem Wetter kamen rund 550 Besucher auf den Mopsberg, um beim Rennen und dem Sommerfest im Feuervogel dabei zu sein. Die Fahrer gingen in 15 selbstgebauten Seifenkisten an den Start. Im neuen Streifenwagen des PK 46 gingen Schüler der Schule Maretstraße an den Start. Unter ihnen war auch der achtjährige Ronny, der sichtlichen Spaß beim Spektakel hatte.

160605Seife

Kurz vor dem Rampen-Start: Der achtjährige Ronny im Polizei-Flitzer.

Auch wenn es am Ende für ihn nicht zu einem Platz auf dem Siegertreppchen reichte, waren alle Beteiligten zufrieden mit dem ersten Start des neuen Boliden. Mit ein bisschen Feintuning kommt der Rennwagen im nächsten Jahr bestimmt auf das Treppchen, waren sich die Stadtteilpolizisten sicher.

160605SeifeQ3

Tolle Stimmung beim Seifenkistenrennen. Fotos: cb

Zudem gab es beim Sommerfest viele verschiedene Essens- und Spielstände. Auf einer Bühne wurde getanzt und gesungen und im Bürgersaal des Feuervogels wurde die Wanderausstellung „Dein Ort Dein Wort“ präsentiert. Dafür hatten Jugendliche in den vergangenen Monaten Bewohner des Phoenix-Viertels zum Alkoholkonsum in ihrem Quartier befragt. Die Antworten sind auf übergroßen Leinwänden festgehalten und regen zum Nachdenken an.

160605Seife2

Auch Erwachsene gingen beim Seifenkistenrennen an den Start.


160605SeifeQ2

Stefan Weber (von links), Dirk Bödder und Thorsten Hoog schieben Ronny zum Start.

Die Veranstalter freuten sich über ein gelungenes Familienfest mit viel Spaß für Groß und Klein bei strahlendem Sonnenschein. Rennleiter Roland Röpnack bedankte sich bei der Preisverleihung für die schöne Veranstaltung und stellt zufrieden fest „Tolle Menschen, viel Spaß und keine Verletzten - was will man mehr!“

Die Ergebnisse:
In der Klasse der Schwergewichte (90 bis 150 Kilogramm, Fahrzeug mit Insasse)

Platz 1: Team Thunderstruck: Timo Sleijhar mit Vater in 18:88 Sekunden
Platz 2: Team Flüchtlingshilfe Neuland: Vladislav Kouchko in 20:37 Sekunden
Platz 3: Team Elternschule: Leyla Nasseri mit Mutter in 20:59 Sekunden

In der Klasse der Leichtgewichte (unter 90 Kilogramm, Fahrzeug mit Insasse)

Platz 1: Team Katholische Schule Harburg/Niels Stensen Gymnasium: Kieran
Masur mit Eleanor Masur in 18:83 Sekunden
Platz 2: Team Neuland Racing: Chris Henseleit in 18:90 Sekunden
Platz 3: Team Elmar: Amir Karimi in 19:17 Sekunden

Der Publikumspreis für die beliebteste Seifenkiste ging an das Team Feuervogel.  Am Ende gab es für jeden Teilnehmer eine Medaille. (cb)