100505BalatrosHarburg - Am alten Balatros-Gebäude tut sich etwas. Ein Gerüst ist am Gebäude aufgestellt. Dort, wo jetzt noch die Tauben wohnen, werden bald Frauen ihren Körper fit halten. Ein Fitness-Club, bei dem Männer draußen

 bleiben müssen, soll entstehen. Die Pläne für das denkmalgeschütze Gebäude sind diesmal konkret. In der Vergangenheit waren schon eine Akademie für Musik und Kultur, eine Anwaltskanzlei oder ein Hotel als mögliche Nutzer des rund 1000 Quadratmeter bietenden Baus im Gespräch. Alle diese Pläne hatten sich zerschlagen.
Der Backsteinbau ist das letzte Gebäude des Balatros-Werks, in dem einmal Förderbänder hergestellt wurden. Mitte der 90er Jahre stellte der Betrieb seine Arbeit ein. 1999 kamen die Abrissbagger. Nur der dreigeschossige Backsteinbau blieb stehen. Auf dem Rest des etwa 14.000 Quadratmeter großen Balatros-Gelände sind mittlerweile das Ärztezentrum und die neue Polizeiwache entstanden. zv