160318Eier1Harburg - Die Tradition, zum Osterfest Eier zu dekorieren, ist weltweit verbreitet. Vielleicht hat es damit zu tun, dass das Ei Ursprung des Lebens ist. Vielleicht auch, weil

es eine so gefällige Form hat. Oder weil es ein wertvolles Lebensmittel ist, das man sich nur zu besonderen Festtagen gönnte.

"Wir finden es wunderbar, dass sich diese Wertschätzung über die Jahrhunderte erhalten hat. Nun steht das Ei wieder verdient im Mittelpunkt unseres Interesses, sei es aus Lust am Dekorieren oder schlicht aus Freude am leckeren, perfekt gekochten Ei", sagt Ruth Staudenmayer, die gemeinsam mit ihrem Mann Henner Schönecke die Geschicke des Familienbetriebs Schönecke leitet.

160318EierQ2

Jetzt ist wieder die Zeit, bunte Eier zu verstecken. Foto: pr

Familie Schönecke aus Elstorf sorgt seit 100 Jahren für guten Geschmack in den Eierbechern und auf den Tellern in Hamburg und Umgebung. Seit vielen Jahren ist sind die Schöneckes mit ihren Verkaufswagen an sechs Tagen in der Woche auch auf dem traditionellen Wochenmarkt auf dem Harburger Sand vertreten.

160318EierQ1

Der Schönecke-Verkaufswagen auf dem Harburger Wochenmarkt. Foto: cb

Und auch am Markstand finden die Kunde jetzt wieder all das, was das Osterfest so schön macht, wie etwa abwechslungsreich gefärbte Eier, die garantiert in jedes Osternest passen. Wer die Eier selbst bemalen möchte, findet am Schönecke-Stand auch bereits ausgeblasene Eier. Die Auswahl reicht vom Hühnerei über Gänse- und Wachteleier bis hin zum Straußenei.

Eine echte Köstlichkeit nicht nur zum Osterfest ist auch der Fliegenmoorer Eierschluck. Ein hausgemachter Eierlikör, hergestellt nach einem alten Familienrezept. Zum Oster-Sortiment gehört zudem feinster Nougat in Natur-Eischale.

Neben tagesfrischen Eiern aus der eigenen Haltung bietet Schönecke bestes Geflügel in riesiger Auswahl: Enten, Puten, Gänse und Hähnchen aus Norddeutschland und Perlhühner, Wachteln und das edle „Label Rouge“-Huhn aus Frankreich. (cb)