100502Rathausfest3Harburg - Das war ein toller Endspurt beim Harburger Rathausfest. Am Sonntag kamen die Massen, um sich bei tollem Wetter zu vergnügen. Auch das Dart-Team aus dem Lokal "Cindys" hatte spontan von der Bremer Straße aus einen Ausflug gemacht und eine Runde über den Platz eingelegt. "Wir haben den einfach zu gemacht, weil wir unbedingt auf das Rathausfest wollten", verrät die Chefin, die sich mit ihrem Team auch gleich an der Dart-Bude versuchte.
"Wir sind zufrieden", sagt Veranstalter Heiko Hornbacher am Sonntagabend. Der Sonnabend war wegen des miesen Wetters nicht so toll. Aber das ist bei jeder Veranstaltung unter freiem Himmel das größte Risiko. Bewährt haben sich die Umzäunung und der hochwertige gastronomische Mittelpunkt, ein Biergarten. Das Publikum war etwas älter. Viele Familien nutzten das Vergnügen. Krawall, sonst eines der Hauptprobleme bei Straßenfesten, blieb völlig aus. "Wir haben jetzt einen wichtigen Schritt getan. Unser überarbeitetes Konzept hat sich bewährt", so Hornbacher. Das werden wir im nächsten Jahr auch so machen. zv