160229Ball1Nenndorf - Zum zweiten Mal hat der SV Marmstorf seinen Königsball im Landkreis Harburg gefeiert - und das Event wurde ein voller Erfolg. Rund 300 Gäste folgten der Einladung

des Königspaares Helmut und Anke Franke in Böttcher's Gasthaus nach Nenndorf, um dort bis in die frühen Morgenstunden den Ball zu zelebrieren.

Wer den Weg nicht mit dem Auto antreten wollte, konnte ganz bequem in Marmstorf in einem gecharterten Reisebus Platz nehmen. Mehr als 50 Marmstorfer Schützen nutzten die Möglichkeit, mit dem Bus zum Ball zu fahren. Außerdem standen für die sichere Heimfahrt der Autofahrer Taxis zum bereits ausgehandelten Festpreis bereit.

160229BallQ1

Das Marmstorfer Königspaar (Mitte) begrüßt die Regenten der anderen Vereine. Foto: cb

Helmut Franke, er trägt den Beinamen "der fröhliche Sylter", und seine Königin Anke freuten sich, das so viele Abordnungen der befreundeten Vereine nach Nenndorf gekommen waren. Unter anderem waren Abordnungen der Schützenvereine aus Eißendorf, Heimfeld, Kanzlershof, Sinstorf, Wilstorf und Nenndorf dabei. Eine Riesen-Gruppe brachte Gildekönig Ingo Volkland mit nach Nenndorf: Mehr als 30 Vertreter der Harburger Schützengilde feierten mit.

Ball32

Ralf Wolkenhauer befestigt das Schild von Helmut Franke an der Königskette. Foto: cb

Mit von der Partie war auch Hamburgs Sozialsenatorin Melanie Leonhard, die gemeinsam mit Parteikollege Sören Schumacher, nach Nenndorf kam. "Seit 15 Jahren hat der Königsball meines Heimat-Distrikts einen festen Platz in meinem Terminkalender. Das sollte sich auch als Senatorin nicht ändern", sagte Leonhard gegenüber harburg-aktuell.

Im großen Saal sorgte die Band "Hale-Bopp" für Stimmung, im kleinen Saal heizte DJ Phil-Mey ein. Gut besucht war auch der Disco-Fox-Tanzkursus, den die Tanzlehrer Marcel und Klara Falk von der Hamburg Dance Academie anboten. Mehrer Dutzend Ballgäste holten sich bei den Experten den letzten Schliff für den Reigen auf der Tanzfläche.

Eine tolle Überraschung für das Königspaar war der Auftritt des Elvis-Imitators Shelvis. Shezad Eikmeier - so heißt Shelvis mit richtigem Namen - legte als King-Double eine tolle Show auf das Parkett. (cb)