160227EhrungHarburg - Die besten Sportler Harburgs sind am Freitagabend der Einladung ins Harburger Rathaus gefolgt. Der Grund: Zum 39. Mal ehrte das Bezirksamt seine sportlichen

Aushängeschilder. 175 Erwachsene konnten insgesamt 328 Titel verbuchen. Es wurden sowohl Hamburger als auch Deutsche Meister, sowie Europameister und Weltmeister gemeinsam ausgezeichnet. Die Sportlerehrung wurde auch in diesem Jahr von der Sparkasse Harburg-Buxtehude unterstützt.

160227EhrungQ3

Wiebke und Heinz Baseda holten gleich mehrere Titel. Foto: cb

Gleich zu Beginn der Veranstaltung verkündete Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, der gemeinsam mit Ralf-Dieter Fischer und Bernd Meyer von der Sparkasse Harburg-Buxtehude die Ehrungen vornahm, eine gute Nachricht für den Sport im Bezirk: Die Uwe-Seeler-Halle in Fischbek wir saniert. Der Bund liefert dazu die nötige Anschubfinanzierung von 1,1 Millionen Euro. "Viele Jahre wurde dafür gekämpft. Das ist ein großer Erfolg für den Harburger Sport", sagte Fischer.

160227EhrungQ4

Gruppenfoto der Sportler auf der Treppe des Rathauses. Foto: cb

Ebenfalls sehr erfolgreich waren die Damen und Herren der Harburger Sportvereine: So gewann Wiebke Baseda vom SV Grün-Weiss Harburg - insgesamt 18 Titel unter anderem im Hürdenlauf, Speerwurf und Hochsprung. Sie erhielt unter anderem den Titel „Deutsche Meisterin“, „Norddeutsche Meisterin“ und „Hamburger Meisterin“.

160227EhrungQ2

Der Sitzungssaal war bei der Ehrung gut gefüllt. Foto: cb

Im 6-Stundenlauf wurden Monika Belau und Silke Gielen vom Harburger Sport-Club Borussia Rasensport jeweils „Deutsche Meisterin“ in ihren Altersklassen. Ebenso war die Volleyball-Mannschaft der Frauen vom Turnverein Fischbek im Jahr 2015 sehr erfolgreich. Sie erreichte den Titel „Weltmeister“.

160227EhrungQ1

Gut aufgelegt: Die Tänzerinnen vom HTB. Foto: cb

Doch nicht nur die Frauen errangen 2015 bedeutende Titel. Beachtlich sind auch die Erfolge
der Männer. Andreas Werth vom Heimfelder Schützenverein von 1890 e. V. wurde
Hamburger Meister in Luftgewehr und Kleinkaliber Auflage. Marcus und Linus Huntgeburth von der german inflatable powerboat association erhielten mit ihrem Katamaranschlauchboot den Titel „Weltmeister“.

Die insgesamt 175 Erwachsenen Harburger Sportlerinnen und Sportler erwarben 197 Titel als Hamburger Meister, 75 wurden im Jahr 2015 als Norddeutsche Meister ausgezeichnet. Darüber hinaus errangen 15 Sportlerinnen und Sportler einen Titel als Deutscher Meister und 7 wurden als Deutsche Vizemeister ausgezeichnet. Außerdem wurden sieben WM Teilnehmer, neun EM-Teilnehmer, zwei Europa- und zwei Vizeeuropameister, drei Vizeweltmeister, zehn Weltmeister und eine Goldmedaille bei der Universiade (Olympiade der Hochschulen), geehrt.  (cb)