160131TeichMarmstorf - Spektakel am Marmstorfer Feuerteich: Knapp 2500 Besucher waren dabei, als am Sonntag die 16. Auflage der legendären Marmstorfer Teichwette zelebriert

wurde. Als Wettpaten standen sich in diesem Jahr TU-Präsident Garabed Antranikian und der amtierende Marmstorfer Schützenkönig Helmut Franke, genannt "Der fröhliche Sylter“, gegenüber.

Traditionell wettet der Marmstorfer Schützenkönig mit einem Prominenten darum, sich trockenen Fußes in der Mitte des Teiches zu treffen. Und um dies zu bewerkstelligen, werden jedes Jahr außergewöhnliche schwimmende Gefährte konstruiert, denn zugefroren ist der Feuerteich eher selten. Unter anderem waren bereits Museums-Direktor Rainer-Maria Weiss, Fernsehkoch Rainer Sass und Moderatorin Bettina Tietjen Wettpaten bei dieser beliebten Veranstaltung.

160131TeichQ1

In der Mitte des Feuerteiches treffen König und Wettpate aufeinander. Foto: cb

Moderiert wurde die Veranstaltung in diesem Jahr von Andreas Ellermann von Hamburg 1 und Jojo Tapken, der vor zwei Jahren König in Marmstorf war, und sich mit Rainer Sass auf der Mitte des Dorfteiches traf. Die beiden Moderatoren sorgten vor der eigentlichen Wette für Stimmung auf der Bummelmeile. Bei Party-Musik, Bratwurst, Erbsensuppe, Glühwein und Bier stimmten sich die Besucher auf den Höhepunkt des Tages ein.

160131TeichQ4

Im Strandkorb ließen sich die Protagonisten zum Feuerteich chauffieren. Foto: cb

TU-Präsident Antranikian trat den Wettkampf stilecht mit einem Renntretboot seiner Schiffsbaustudenten an. Helmut Franke, beruflich bei der S-Bahn tätig, ging mit einem schwimmenden S-Bahn-Waggon der Linie "S33 Sylt - Marmstorf" in den Wettkampf. Gut gesichert durch die Rettungstaucher kam es zu einem spannenden Showdown auf dem Dorfteich. Trockenen Fußes und unter dem Jubel der vielen Zuschauer trafen die Wettpaten schließlich aufeinander und reichten sich die Hände - Wette gewonnen.

160131TeichQ2

Ein Prosit auf die Teichwette: König, Wettpate, Adjus und Modertoren freuen sich. Foto: cb

In diesem Jahr können sich zwei Einrichtungen über die Spende des Wetteinsatzes in Höhe von 500 Euro und Geld aus dem Verkauf der Getränke und Speisen freuen: Das Geld wird an das DRK Hospiz in Langenbek und der Kita am Ernst-Bergeest-Weg gehen.  (cb)

{youtube}x4E_nG0qZbI{/youtube}