160112LeipeltWilhelmsburg - Anlässlich des 71. Jahrestages der Hinrichtung des Wilhelmsburger Studenten Hans Leipelt lädt die Initiative Gedenken in Harburg in Zusammenarbeit

mit der Alfred Toepfer Stiftung am Sonntag, 31. Januar, wieder zu einem Rundgang auf den Spuren der Familie Leipelt auf der großen Elbinsel ein.

Der etwa 1,5-stündige Rundgang beginnt um 15 Uhr an der Georg-Wilhelm-Straße, Ecke Rotenhäuser Straße und endet gegen 16.30 Uhr in der Mannesallee.

Der Weg führt von dem Hauptgebäude der Stadtteilschule Wilhelmsburg in der Rotenhäuserstraße über das Gelände der ehemaligen Wilhelmsburger Zinnwerde in der Neuhöfer Straße und die Emmauskirche in der Mannesallee bis zu den Stolpersteinen, die heute vor dem benachbarten Grundstück liegen, auf dem sich einst das Haus befand, in dem die Familie Leipelt von 1937 bis 1944 wohnte. Die Teilnahme ist kostenlos. (cb)