160106HafenHarburg - Das wird viele Harburger freuen: Wenn dieses Jahr das Harburger Binnenhafenfest gefeiert wird, ist das Riesenrad wieder eine der Hauptattraktionen.

Wie berichtet musste der Betreiber im vergangenen Jahr kurzfristig absagen. Vom 3. bis 5. Juni 2016 heißt es dieses Jahr also wieder: Leinen los für das Harburger Binnenhafenfest.

Die 16. Auflage des beliebten Familienfestes rund um das Hafengebiet startet dieses Mal bereits am Freitagabend mit einem Soft Opening. Das heißt, ab 18 Uhr heizen die ersten Bands auf der Hauptbühne am Lotsekai mit Musik von Schlager bis Rock ein. Die ersten geöffneten Getränke- und Essstationen im Gastronomie-Dorf laden zu den Festklassikern Bier und Wurst ein.

160106HafenQ1

Die Bummelmeile bei Harburgs Maritimen Fest. Foto: cb

Ein Klassiker der Harburger Musikszene hingegen konnte für das Bühnenprogramm gewonnen werden, worüber sich der Veranstalter, die KulturWerkstatt Harburg, ganz besonders freut: Heimo Rademaker, der Macher von Maria´s Ballroom, wird sich um Live-Musik nonstop kümmern.

Selbstverständlich gibt es all das, was ein ordentliches Hafenfest ausmacht: Schiffe zum Besichtigen und Mitfahren, Sportaktionen auf dem Wasser, Schausteller- und Verkaufsbuden, Süßwaren aller Art, Fahrgeschäfte für Groß und Klein und ein großer Kunsthandwerkermarkt. Auf den Terrassen des Kanalplatzes wird, wie im letzten Jahr, der Infomarktplatz für die Vereine stationiert.

Gegenüber auf dem Lotsekai wird prominent die Hauptattraktion - das Riesenrad - stehen. In den 30 Meter hoch schwebenden Gondeln können die Festbesucher das bunte Treiben aus einer ganz besonderen Perspektive erleben. Wer lieber auf dem Boden bleiben will, nutzt das Spaßprogramm am Wasser. An den Aktivitäten wird zurzeit kräftig gefeilt. Stehpaddeln, Ruderregatta und einiges mehr ist in der Planung. Der jüngst gestartete Verein „Museumshafen Harburg“ ist ebenfalls mit von der Partie.

Vor dem Erfolg haben die Götter angeblich den Schweiß gesetzt und so ist das Fest-Team der KulturWerkstatt Harburg schon kräftig am Vorbereiten. Doch um ein Fest für über 100.000 Menschen zu organisieren, sind viele Akteure, Organisatoren, helfende Hände und Geldgeber notwendig.

Alle Harburger Vereine, ob sportlich, kulturell, ökonomisch, ökologisch oder künstlerisch ausgerichtet, können sich auf dem Infomarktplatz präsentieren und ihre Vereinsarbeit dort oder auch auf der Hauptbühne vorstellen.

Die gewerbetreibende Nachbarschaft ist ebenfalls zum Mitmachen eingeladen. Sie hat die einmalige Gelegenheit „Tage der offenen Tür“ zu gestalten und damit ein Unternehmen zum Anfassen zu werden. Weiterhin gibt es zahlreiche Möglichkeiten, als Sponsor in Erscheinung zu treten und die Verbundenheit mit der Hafenstadt Harburg zu zeigen.

Alle Interessierten sind herzlich bei den Treffen des Organisationsteam willkommen, um sich entsprechend zu informieren und Kontakte zu Arbeitsgruppen oder zum Ansprechpartner für Sponsoring zu knüpfen. Treffpunkt: Jeden ersten Montag im Monat um 19.30 Uhr in der Kulturwerkstatt, Kanalplatz 6. Anmeldung gerne unter: 040/765 26 13 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Infos unter www.harburger-binnenhafenfest.de (cb)