151213BallHarburg -  War das eine rauschende Ballnacht: In der Nacht zu Sonntag wurde im weihnachtlich geschmückten Heimfelder Hotel Lindtner der 11. Harburger Winterball

der Harburger Schützengilde zelebriert. Es kamen zwar weniger Besucher als im Vorjahr - laut Veranstalter waren etwa 600 Gäste beim Ball zu Ehren der Gilde-Majestät Ingo Volkland dabei - der guten Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. "Dieser Winterball war ein voller Erfolg", zog Gilde-Patron Enno Stöver am Sonntag ein erstes Fazit.

151213BallQ1

Enno Stöver und Nicole Rief im Gespräch mit Martina Müller von Radio Hamburg. Foto: cb

Schon vom weiten war erkennbar, das hier eine tolle Party zelebriert wird: Zum ersten Mal drehte sich vor dem Eingang des Hotels in luftiger Höhe eine riesige Discokugel. Rund 100 Weihnachtsbäume und andere Accessoires sorgten für viel weihnachtliches Flair im Foyer des Hotels. Die Band "Valendras" spielte zum Tanz und in der Disco sorgte "DJ Double H" für Stimmung.

151213BallQ2

Auch diese drei jungen Frauen hatten Spaß beim Winterball. Foto: cb

Unter den Gästen waren unter anderem Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhardt, der Präsident der TU-Harburg, Professor Garabed Antranikian, der Vorsitzende der Marinekameradschaft Harburg, Michael Pahlke, Bezirksamtsleiter Thomas Völsch, der Vorsitzende der Harburger Jägerschaft, Rudolf Wendt, sowie zahlreiche Vertreter des Schützenwesens aus Stadt und Land und der Harburger Politik.

151213BallQ3

Zum ersten Mal drehte sich am Hotel-Eingang eine Disco-Kugel. Foto: cb

Nicht nur auf den Tanzflächen herrschte buntes Treiben: Auch in diesem Jahr wurden wieder sportliche Wettbewerbe durchgeführt: Torwandschießen, Lasergewehrschießen und Dart. Mit einem sogenannten Kombiticket konnte man an allen Wettbewerben teilnehmen und wertvolle Hauptpreise gewinnen.

Beim Dart erzielte Brigitte Hach das beste Ergebnis. Beim Torwandschießen hatte Jörg Nolting die meisten Treffer. Beim Lasergewehrschiessen gewann Bernd Pinkenburg. Sie freuen sich über einen Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro für das Phoenix Center.

Beim Kombi-Ticket hatte Reinhard Lackner von der Haspa die Nase vorn. Er freut sich jetzt über eine Reise nach Florida, gestiftet von CM Reisen und Lufthansa.

Der Erlös der Einnahmen aus den Wettbewerben wird in diesem Jahr der Aktion „Hörer helfen Kinder“ von Radio Hamburg gespendet. Anwesend war deshalb auch Martina Müller von Radio Hamburg, die im Gespräch mit Enno Stöver den Gästen den Einsatz des Vereins für bedürftige Kinder näher brachte.

Gefeiert wurde traditionell bis in die Morgenstunden: Die letzten Gäste verließen das Privathotel Lindtner erst gegen 5 Uhr nach dem traditionellen Spiegeleieressen in der Diele. (cb)