151117DRKHarburg - Große Freude herrschte am Dienstag im Harburger DRK-Hospiz. Schirmherrin Bettina Tietjen kam zu Besuch in Begleitung von Kirsten Krause, Leiterin

des Domicil Seniorenheimes Heimfeld und Henry C. Brinker, Geschäftsführer des Speichers am Kaufhauskanal.

Die Hospiz-Schirmherrin brachte den Erlös mit, der aus Benefizlesungen im Harburger Kulturspeicher im Harburger Binnenhafen und bei den Landfrauen in Minden-Lübbecke zusammen gekommen war. An beiden Orten hatte sie aus ihrem sehr persönlichen Buch „Unter Tränen gelacht“ gelesen, in dem sie von der Demenzerkrankung ihres Vaters erzählt. Darin beschreibt sie den Schmerz, einen  geliebten Menschen zu verlieren und das Glück, ihm ganz nah zu sein.

151117DRKQ1

Strahlende Gesichter hat es am Dienstag im DRK-Hospiz gegeben. Foto: cb

„Es war mir eine Ehre, Bettina Tietjen zu Gast zu haben und damit gleichzeitig dem Harburger Hospiz etwas Gutes zu tun,“ sagte Henry C. Brinker, in dessen Speicher am Kaufhauskanal die Benefizlesung stattgefunden hatte. Die erste Lesung im Speicher kam gut an. Brinker: "Es war eine sehr gut besuchte Veranstaltung. Zudem fanden im Anschluss an die Lesung sehr gute Gespräche statt."

Die Hälfte des Erlöses von rund 3.000 Euro geht an das Harburger Hospiz. Die andere Hälfte kommt dem Demenzbereich des Seniorenheimes zugute, in dem Bettina Tietjen ihren Vater in der letzten Lebensphase begleitete.

Schirmherrin Bettina Tietjen nutzte den Besuch im Hospiz auch, um die Gewinner einer Verlosung zu ermitteln, mit der Förderer im Freundeskreis des Hospizes belohnt werden.

Den Hauptgewinn brachte sie gleich mit: Einen großen Geschenkkorb von Edeka Corleis, zusätzlich bestückt mit einem von ihr signierten Buch und einer Flasche Champagner aus dem Weingut der DRK-Behindertenwerkstatt.  Neun weitere Gewinner können sich über weitere schöne Sachpreise freuen.

„Ich freue mich, dass der Freundeskreis für das Hospiz weiter wächst. Wer mitmachen möchte, ist am 7. Dezember zum Treffen des Freundeskreises in der St. Trinitatis-Kirche Harburg willkommen“, sagte Bettina Tietjen.

„Wir sind sehr dankbar, mit Bettina Tietjen eine überaus engagierte Schirmherrin zu haben. Gerade weil sie sich für würdevolles Sterben und für einen würdevollen Umgang mit Demenzerkrankten einsetzt, ist ihre Unterstützung in jeder Hinsicht eine große Bereicherung für uns“, sagte Hospizleiterin Britta True.

Spendenkonto DRK Hospiz Harburg
IBAN: DE 57200505501262208208
BIC HASPDEHHXXX

Wer Interesse hat, dem Freundeskreis beizutreten und zu dem Jahrestreffen am 7. Dezember zu kommen, kann sich anmelden unter 040/766 092-66.   (cb)