150928UnterkunftHausbruch – Am Falkenbergsweg soll eine Folgeunterkunft für eine dauerhafte Unterbringung von Flüchtlingen gebaut werden. Im Auftrag der Behörde

für Arbeit, Soziales, Familie und Integration (BASFI) werden dort Gebäude entstehen, in denen eine nicht genannte Anzahl von Flüchtlingen langfristig wohnen wird.

Bei dem Gelände handelt es sich um eine langgestreckte Fläche im oberen Bereich des Falkenbergsweg südlich der Hausnummer 158. Laut Behörde soll nach jetzigen Planungen die Hälfte des Geländes belegt werden. Der Rest soll weiterhin als Hundelauffläche zur Verfügung stehen.

Vorgeschlagen wurde die Fläche vom Bezirk. Wann die neue Flüchtlingsunterkunft bezogen wird, steht noch nicht fest. zv