150915Algen2Wilstorf - Giftgrün schimmert die Wasseroberfläche der Außenmühle. Was sich dort gerade abspielt heißt in Fachkreisen Eutrophierung. Damit ist die zu

hohe Anreicherung von Nährstoffen im Wasser gemeint. Die Folge: Es kommt zu einem schädlichen Wachstum von Algen. Wie schon 2013 begünstigt das warme Wetter die explosionsartige Vermehrung der Algen. Ein ganz wesentlicher Grund sind aber die vielen Spaziergänger, die Enten, Schwäne und andere Wasservögel füttern.  Brotreste gammeln im Wasser. Das Füttern lockt mehr Wasservögel an, als der Außenmühle gut tun. Die belasten durch ihre Ausscheidungen wiederum stärker das Wasser.

150902Algen1
Giftgrün färben die Algen die Außenmühle. Foto: zv

Eigentlich ist das "Entenfüttern" generell verboten. Wer jetzt macht. Schädigt die Außenmühle ganz besonders. zv