150501SchinkenHarburg - Jetzt ist es wieder in aller Munde, das "Königliche Gemüse": Nicht nur  Feinschmecker fieberten dem Beginn der recht kurzen Saison - sie dauert nur rund zwei Monate

- lange entgegen. Wer seinen Spargel selbst zubereiten will, kann bequem alle Zutaten dafür auf dem Harburger Wochenmarkt einkaufen.

Auf dem Sand gibt es alles, was zu einem perfekten Spargelessen dazugehört: Spargel in verschiedenen Sortierungen und Qualitäten, auch grüner und violetter Spargel sind zu haben. Außerdem werden Kartoffeln in vielen Sorten und natürlich leckerer Schinken angeboten.

Auch wer den Spargel gern auf außergewöhnliche Art zubereiten möchte, etwa mit Lachs oder einem herzhaften Stück Fleisch, findet auf dem Markt alles, was er dazu braucht.

150501Spargel1
Birgit Martens bietet an ihrem Stand frischen Spargel an. Foto: cb

Derzeit liegen die Spargelpreise, je nach Sortierung, bei etwa sechs bis neun Euro pro Kilogramm. Wem dies noch zu teuer ist, sollte noch etwas warten, denn bald werden die Preise weiter fallen: "Es ist jetzt einfach noch zu kalt, nachts gibt es ja sogar noch Frost. Da sind die Ernte-Erträge noch nicht so groß", sagt Marktbeschickerin Birgit Martens aus Bötersheim.

Und auch Henning Paro vom Bardowicker Gemüse ist sich sicher: "Spätestens nach den Pfingst-Feiertagen werden die Preise deutlich nach unten gehen", sagt der Gemüse-Experte, dessen Mutter vor gut 50 Jahren die erste war, die in Bardowick Spargel angebaut hatte.

Schinken ist nach wie vor die beliebteste und natürlich klassische Beilage beim Spargel. Dabei gibt es unterschiedliche Qualitäten. Silvia Muhl von der gleichnamigen Marktschlachterei bietet auf dem Sand handgesalzenen Katenschinken aus der eigenen Räucherei an. Natürlich wird diese Spezialität auf dem Harburger Wochenmarkt frisch von der Keule geschnitten. (cb)

Veröffentlicht 1. Mai 2015

Tipps zur Spargelzeit von Benny aus dem Königsberg