141110OlliHarburg – Das war so eine Art Punktlandung. Am Nachmittag vor dem abendlichen Soft-Openings des neuen Restaurants „Black Rock“ in der historischen Villa Schwarzenberg an der

Buxtehuder Straße bekam Betreiber Oliver "Olli" Klühn die Lavasteine geliefert, die das I-Tüpfelchen für das Fleisch und den Fisch sind. Sie werden roh serviert und erst 141110Fleisch141110Dessertauf den auf 400 Grad erhitzten Steinen direkt auf dem Tisch von den Gästen selbst zubereitet. Am Abend hatten die Lavasteine dann die gewünschte Hitze, damit die ersten Gäste die besondere Zubereitung genießen konnten. „Es war eine anstrengende und aufregende Woche. Am Ende hat alles geklappt“, freut sich Klühn. "Die Gäste sind zufrieden. Ich bin es auch."

Neben besten Fleisch- und Fischsorten bietet das Restaurant erlesene Weine von Bley & Bley, einem Importeur aus Eimsbüttel und selbst kreierte und und durchweg selbst gemachte Vorspeisen an, die einerseits das Auge und andererseits den Gaumen kitzeln.

Die Woche über lockt das neue Restaurant mit „Kennlernpreisen“. „Wir haben die Tage über ab 17 Uhr geöffnet“, sagt Klühn. Am Freitag wird die Bar eröffnet, die man getrost als zweite Attraktion 141110Barin dem Restaurant bezeichnen kann. „Am Freitag wird es für die Cocktails Spezial-Preise geben“, verrät Klühn. Auch die kommende Woche wird an allen Tagen geöffnet sein, bevor ab dem 24. November die endgültigen Öffnungszeiten eingeführt werden. „Wir haben von Mittwochs bis Sonntags ab 17 Uhr geöffnet“, sagt Klühn. Die Küche hat bis 23 Uhr geöffnet. Die Bar länger. Am Montag und am Dienstag ist Ruhetag.

Die Villa Schwarzenberg hakt damit die Existenz als reine Club-Location ab. Gefeiert wird aber weiter. Die prachtvollen Räume sind für Veranstaltungen und Partys zu mieten. zv