140401Film3Harburg – Das war ein Hauch von Hollywood im Binnenhafen. Für Werbeaufnahmen verwandelte ein Team den Schellerdamm in eine New Yorker Straße. Gedreht

wurde ein Werbefilm für die Kosmetik-Branche. Mit dabei: Top-Modell Marloes Horst. Die 24-jährige Niederländerin mit Wohnsitz in New York war extra eingeflogen, um in Harburg eine New Yorker Straßenszene zu drehen. Bekannt wurde das Model, das sein Debüt 2008 für Prada in Mailand hatte, als Werbeikone für ein Parfüm und den Pirelli-Kalender, in dem sie 2010 zu sehen war.

Zu sehen gab es im Binnenhafen nicht nur die hübsche Blondine, sondern auch einige amerikanische Autos, die für die Straßenszene gebraucht wurden. Darunter war eines der berühmten Yellow Caps, die knallgelben Taxis aus New York, und ein ebenso gelber amerikanischer Schulbus. Der Schellerdamm selbst war so richtig auf US-Metropole gestylt worden - mit Hydranten, Schildern  oder amerikanischer Ampel. Den obligatorischen Rauch aus den Gullydeckeln simulierte eine kleine Nebelmaschine.

Die gedrehte Szene kurz erklärt: Vor einem Haus stehen Interessenten für eine New Yorker Wohnung, an denen die Dame lässig vorbei schlendert. Interessant war auch der Aufwand, mit dem der Werbeclip gedreht wird. Neben umfangreicher Licht- und Filmtechnik wurden auch zahlreiche Statisten eingesetzt. Gedreht wurde nicht nur in Harburg. Bereits am Tag zuvor war das Team auf dem Kiez für Innenaufnahmen gewesen. dl

140401Film1 140401Film4 140401Film6 140401Film5