120204Villa1Harburg - Feiern unter Stuck in alten Gemäuern und dabei den Blick über die Lichter des Hafens gleiten lassen Die Villa-Harburg bietet dieses einzigartige Ambiente. Bereits zwei Jahre gibt es diesen Club an der Buxtehuder Straße.

Am Wochenende feierten die Betreiber Oliver "Olli" Klühn und Jan Shams-Eddien den Geburtstag. Die Gäste drängten sich an dem zehn Meter langen Tresen. Mit dabei: Künstler Toro und Rainer-Maria Weiss, Chef vom Helms-Museum. "Es hat sich gelohnt", sagt "Olli". "Die Villa-Harburg findet ihr Publikum. Wir sind auch eine gefragte Adresse für Partyveranstalter geworden."

 

Die Location ist eine der interessantesten Adressen Harburgs. Unter ihr befindet sich der 1830 in den Schwarzenberg getriebene Eiskeller. Die Villa entstand erst ein knappes Jahrhundert später. Damals war die Buxtehuder Straße die Prachtstraße Harburgs. Unternehmer ließen sich dort ihren Wohnsitz bauen. Die Villa, die ingesamt 1.200 Quadratmeter Fläche hat und in der sich in einer der oberen Etage ein eigenes kleines Theater befindet, gehörte zu den schönsten Bauten.

Als eine der wenigen Villen in der Straße überstand das Gebäude die schweren Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg. zv

120204Villa2 120204Villa3 120204Villa4