111111BennyBinnenhafen - Seine Karriere kann sich sehen lassen. Das Kochen lernte Benjamin Bleicher im Privathotel Lindtner. Dann folgte das Töpferhaus. Anschließend stand er bei den Sterneköchen Christian Rach und Cornelia Poletto

im Tafelhaus und im Poletto am Herd, bevor er die vergangenen sechs Jahre bei Frank Wiechern im Leuchtturm kochte. Jetzt ist "Benny", wie der 28-Jährige im Allgemeinen genannt, wird im momento di.

Als zweiter Küchenchef geht er Kethees zur Hand. "Er hat richtig was drauf und wir kommen prima miteinander aus", sagt Kethees über "Benny". Für "Benny" ist die neue Station in seiner Karriere ein Highlight. "Ich war schon immer heiß darauf in den Harburger Binnenhafen zu kommen. Hier geht was. Hier liegt die Zukunft", sagt er. "Das es hier im momento di geklappt hat, ist für mich das I-Tüpfelchen. Ich bin hier früher oft privat essen gegangen, weil ich den Stil der Küche schätze."

Der neue Besen, der viel kehrt, will er nicht sein. "Die Küche war und ist sehr saisonal ausgerichtet. Das ist genau der Stil, den ich bevorzuge. Das wird auch so bleiben. Mit heimischen Produkten zu kochen, macht gerade in Norddeutschland Spaß. Das Land und das Meer haben viel zu bieten, um eine kreative, abwechslungsreiche Speisekarte bieten zu können." zv