110723JoolNeuland - Einheizen war angesagt. Denn bei Bolero goes Wasserski in Neuland war Petrus nicht unbedingt auf der Seite der Veranstalter. Der Türsteher der Himmelspforte, der traditionell für Regenwetter zuständig ist, hatte ganz tief in die Klimakiste

geriffen und für Juli echtes Scheißwetter nach Harburg geschickt. Kühle 16 Grad und Nieselregen. Trotzdem ging es ab. Über 200 Fans hatten den Weg gesucht und gefunden, um bei der Premiere dabei zu sein. Gitarrenheld Jool heizte mit seinem Live-Auftritt ein. Gute Stimmung, gute Party. Chic und Olli hatten für die richtige Überdachung gesorgt. Bei gutem Wetter wäre es der Oberkracher geworden. Sonnenaufgang am Neuländer See. Das wäre es gewesen. aber das kann noch werden. Es soll nicht die einzige Party dort bleiben. zv

 

Die Bilder der Party hier

{youtube}MbcNWRoWWhA{/youtube}