100615RathausuhrHarburg - Plumps. Da fiel ein Stück von Harburgs knapp 115 Jahre alter Rathausuhr 20 Meter in die Tiefe. Niemand kam zu Schaden. Vorsorglich war aber zeitweise der Bereich vor dem Portal abgesperrt.

Tatsächlich war es die Zierblende der Zeigerwelle, des 1885 von der Turmuhrenfabrik Korfhage & Söhne gebauten Uhr, die abgefallen war. Die Uhr mit ihren mit Blattgold beschichteten Zeigern selbst lief weiter. Jetzt fehlt aber eine kleine Klappe (Foto), durch die man von Innen zur Uhr greifen kann. Sie ist beschädigt und wurde zur Reparatur abgebaut. dl