150607Lauf1Harburg – Ganz schön abgefahren, was Kolja Franssen (26), Dirk Göttsche (24) und Leon Herting (26)  von der Einsatzabteilung der FF Harburg geleistet haben.

Beim 12. Veritas-Hafenlauf legten sie die kleine, fünf Kilometer lange Strecke in voller Ausrüstung unter Atemschutzmaske zurück. Nur die schweren Einsatzstiefel hatten sie gegen leichte Laufschuhe getauscht. „Wir wollten mal sehen, wo die Grenzen liegen“, so das Trio. Zudem hatten die Footballer von den Ravens diesmal nicht in voller Montur mitlaufen können. Deshalb sind sie in voller Ausrüstung an den Start gegangen. Das es hart wird, wussten die Feuerwehrmänner schon vorher. Ich habe schon zwischendurch daran gedacht aufzugeben", gesteht einer von ihnen. MAn hat kaum Luft unter der Atemmaske bekommen. Es wurde enorm heiß." Durchgehalten ahben sie alle.

150607Lauf3
Leon Herting, Nele Wagener, Leon Göttsche und Kolja Franssen beim Zieleinlauf. Foto: zv

Die große Runde über 10 Kilometer gewann Mathias Thiessen (Foto oben) in 38 Minuten und 43 Sekunden. Der Mann, der im normalen leben Experte für Immobilien bei der Sparkasse Harburg-Buxtehude ist, hatte erst am Sonnabend beim Hittfelder Volkslauf mitgemacht und dort den zweiten Platz über die gleiche Distanz den zweiten Platz belegt.

Schnellste Frau unter den insgesamt rund 180 Teilnehmern wurde Jasmin Prack. Sie legte die zehn Kilometer lange Strecke in 150607Lauf242 Minuten und 48 Sekunden zurück. Auch sie ist wie Mathias Thiessen seit Jahren eine ambitionierte Läuferin und hat bereits bei zahlreichen Rennen vordere Plätze belegt. Daneben ist die 24-Jährige aus Buchholz auch eine echte ehemalige Heideblütenkönig. zv

Veröffentlicht 7. Juni 2015