150415HNT1Hausbruch – Das war ein erfolgreicher Auftritt für die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT). Bei der Hamburger Meisterschaft im Kunstturnen stellte der Verein

in allen Fällen in denen er in den verschiedenen Altersklassen antrat, auch den Sieger.

In der jüngsten Altersklasse (AK) 5-6 Jahre siegte Edgar Ghazarian mit 55,20 Punkten deutlich vor Albert Rupps (49.20) Edgar gewann jedes der sechs Geräte und hat mit dem Mehrkampftitel dann sieben Hamburger Meistertitel eingesammelt. Can Avci hat sich mit 50,30 Punkten knapp gegen die Konkurrenz aus Altona durchsetzen können. Er gewann auch drei Einzelgeräte und stand stolz ganz oben auf dem Siegertreppchen. Edelmetall als Hamburger Meister durfte sich Jarne Nagel in der AK 9-10 umhängen. Als Sieger am Pauschenpferd und an den Ringen  stand er mit 49,25 Punkten ganz oben auf dem Podest. So setzt er als 9jähriger fort, was ihm in den letzten Jahren schon bei den Jüngeren in Serie gelang.

150415HNT2
Das erfolgreiche Team aus Hausbruch. Foto: HNT

In der AK 11-13 Jahre setzte sich Gregory Keck durch, der mit 68,55 Punkten  Mehrkampfmeister sowie Hamburger Meister an Ringen und Barren wurde. Jannes Gottwald erturnte sich den Meistertitel am Pauschenpferd und den zweiten Platz im Mehrkampf (67,20) . In der AK 14-15 Jahre stellte der HNT den Sieger mit Selim Öszahin. 68,10 Punkte und drei Einzeltitel bescherten ihm den Mehrkampferfolg.  Max Uselmann als zweiter mit 63,40 Punkten freuet sich noch über die Meistertitel am Pauschenpferd und am Sprung.
Bei den „ Großen“, in der AK 16-18 Jahre dominierte wieder einmal Daniel Charchenko. Nur an den Ringen war er zu schlagen. Alle anderen Geräte konnte er für sich entscheiden und gewann verdient mit 76,40 Punkten. Ihm auf den Fersen Timon Hoffmann, der die besagten Ringe als Hamburger Meister gewann und in der Gesamtwertung mit 72,85 Punkten den zweiten Platz belegte.
An der Meisterschaft hatten 54 Sportler aus vier Vereinen teilgenommen. zv

Veröffentlicht 15. April 2015