150226VolleyNeugraben - Herbe Niederlage für die Volleyball-Spielerinnen des VT Aurubis: In der CU Arena sind die Sportlerinnen am Mittwochabend gegen die Roten

Raben Vilsbiburg mit einem 0:3 (22:25, 20:25, 18:25) in die Pre-Playoffs gestartet. Die Mannschaft muss nun zweimal in Vilsbiburg gewinnen, um noch eine Runde weiter zu kommen. Die 75 Spielminuten dauernde Partie verfolgten lediglich 612 Zuschauer. Die etwas spärliche Resonanz ist sicherlich auf die kurzfristige Ansetzung durch die VBL zurückzuführen.

Im ersten Satz hatte VT Aurubis Hamburg zunächst die Vorteile auf seiner Seite. Das Team agierte von Beginn an aus einer stabilen Annahme heraus variabel und druckvoll. So gelang es dem Team bei den Technischen Auszeiten jeweils mit vier Zählern in Führung zu liegen. Am Ende gelang es den Hamburgerinnen jedoch nicht die Führung in den 25 Spielminuten in eine Satzführung umzumünzen. Mit 25:22 sicherten sich die Gäste den ersten Durchgang, weil sie den entscheidenden kleinen Tick besser waren.


Anders verlief der zweite Durchgang, in dem die Gastgeberinnen immer wieder hinter einer Führung der Raben hinterherlaufen mussten. Dieses Mal war es das Gästeteam, das bei den technischen Auszeiten jeweils vier Zähler in Führung lag. Im weiteren Spielverlauf konnte jetzt aber nicht das zurückliegende Hamburger Team dem Satzverlauf eine Wende geben. Nach 26 Spielminuten gingen die Gäste durch ein 25:20 mit 2:0- Sätzen in Führung

Im dritten Satz erwischten die Hamburgerinnen einen ungünstigen Start und lagen schnell mit 1:4 Punkten hinten. Trainer Dirk Sauermann nahm eine Auszeit, um wieder Stabilität ins eigene Spiel zu bekommen. Doch zunächst machten weiter die Gäste das Spiel und gingen mit 8:2 in die erste Technische Auszeit. Aber auch im weiteren Satzverlauf gelang es den Spielerinnen von der Elbe nicht mehr ihren Rhythmus zu finden. Bei der zweiten Technischen Auszeit lagen sie mit 7:16 hinter den Roten Raben und verloren den Satz und damit das Spiel nach 24 Spielminuten durch ein 18:25.  (cb)