150219SportHarburg - Großer Bahnhof für 170 junge Sportler aus dem Bezirk Harburg: Im Harburger Cinemaxx hat am Mittwochabend die Harburger Sportlerehrung der Kinder

und Jugendlichen stattgefunden. eine deutliche Steigerung zum Vorjahr, denn da wurden 138 Sportler geehrt.

Bereits zum 38. Mal wurden junge Sportlerinnen und Sportler aus Harburg, die im Jahr 2014 erste oder zweite Plätze bei Deutschen Meisterschaften, beziehungsweise Titel bei Norddeutschen oder Hamburger Meisterschaften erzielt haben geehrt.

150219SportNEU

Gruppenbild der geehrten Sportler auf der Cinemaxx-Treppe. Foto: cb


Die Auszeichnungen wurden in diesem Jahr von Bezirksamtsleiter Thomas Völsch und Tülin Akkoc, die stellvertretende Vorsitzende der Bezirksversammlung Harburg übergeben. Auch in diesem Jahr ist die Sparkasse Harburg-Buxtehude Kooperations- und Veranstaltungspartner gewesen. Durch die Veranstaltung führt die Moderatorin Karin Robben von der Lawaetz-Stiftung.

Die Erfolge erreichten die Kinder und Jugendlichen unter anderem in den Sportarten Basketball, Schwimmen, Karate, Leichtathletik und in der in Harburg oft vertretenen Sportart Sportschießen. Geehrt werden die jungen Sportlerinnen und Sportler für insgesamt 170 Platzierungen: 157 Hamburger Meistertitel, 6 Norddeutsche, 2 Deutsche Vizemeister-, 5 Deutsche Meistertitel.

Besonders erfolgreich waren 2014 die Sportlerinnen und Sportler der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft von 1911 e.V. (HNT). Die 52 Sportlerinnen und Sportler des Vereins konnten insgesamt 73 Titel für sich verzeichnen. Davon erreichten die Gerätturner 40 Titel.

150219SportlerEine beachtliche Leistung erbrachten auch 2014 wieder die Schwimmerinnen und Schwimmer von der150219Sportlerehrung HNT. 30 Titel konnten sie für ihren Verein erkämpfen. Herausragend zu erwähnen ist Leona Redmann, die in den Disziplinen Brust, Lagen, Rücken und Freistil insgesamt vier Titelkämpfe für sich entscheiden konnte und sich nun unter anderem Hamburger Jahrgangsmeisterin nennen darf.

Auch die Sporterfolge der Leichtathleten sind bemerkenswert. So erkämpfte sich Lena Schroeder vom SV Grün-Weiss Harburg v. 1920 e.V. drei Titel, unter anderem im Weitsprung und im Kugelstoßen. Im Leichtkontakt-Kickboxen konnte Kevin Blatton vom Kampfsportcenter Hamburg e.V. einen Hamburger Meistertitel erringen. Deutsche Meisterin im Karate-Kata Mädchen Orangegurt vom Harburger Sport-Club Borussia Rasensport wurde Jana Weitzing. Am Freitag werden im Harburger Rathaus die erwachsenen Sportler geehrt. (cb)