150209SportWilhelmsburg - In Wilhelmsburg hat sich ein neuer Sportverein gegründet: der SC Wilhelmsburg hat mit 60 Mitgliedern den Betrieb aufgenommen. Das ehrgeizige

Ziel: Bis zum Jahresende sollen es 200 sein. "Nachdem die Formalitäten der Vereinsgründung im Wesentlichen erledigt sind und der Verein auch die ersten Hallenzeiten nutzen kann, hat der Sportbetrieb Mitte Januar angefangen", sagt der 1. Vorsitzende Udo Hattermann.

Lange mussten die Mitglieder warten, endlich geht es los: "Etliche ehemalige Mitglieder des SV Wilhelmsburg waren der Meinung, dass sie ihre Ideen besser in einem eigenen Verein verwirklichen können und gründeten daher den neuen Verein SC Wilhelmsburg." Gestartet wurde mit 60 Mitgliedern der Abteilungen Yoga, Karate, Leichtathletik und der ersten neuen Gruppe Hausfrauengymnastik. Die Werbung für vier Ballettgruppen und zwei Tanzgruppen ist bereits angelaufen. Noch vor den Sommerferien sollen zwei Kinderturngruppen und zwei Freizeitgruppen Basketball hinzukommen.

Der Vorstand des SC Wilhelmsburg möchte aber auch Sportangebote schaffen, die außerhalb des konventionellen Sportangebots von Vereinen liegen wie Sport für Senioren und BehinderteroHattermannil"Mit der St. Raphael Kirche möchten wir eine Sportgruppe für Rollstuhlfahrer und eine Sitzgruppe einrichten." Zudem ist mit dem Seniorenheim Kervita eine Kooperation geplant. "Wir haben viele Ideen und laden alle Wilhelmsburger ein, auch ihre Ideen zur Förderung des Sports und zum Ausbau der Freizeitangebote mit uns umzusetzen", betont Hattermann. (cb)

Weitere Informationen zum SC Wilhelmsburg gibt es unter der Telefonnummer 01 71/86 330 88.