140813ProfiHarburg - Von einem Vertrag bei einem Profi-Rennstall träumt wohl jeder junge Radrennfahrer. Bei Lucas Carstensen (20) aus Marmstorf hat es jetzt geklappt. Als

zweiter Renner der Harburger Radsport-Gemeinschaft (HRG) nach Jannick Geisler (damals Team Heizomat) unterschrieb Lucas Carstensen vor einigen Tagen einen Profi-Vertrag. Bei ihm hat es beim Kontinental-Team "Bike Aid" geklappt.

Seit sieben Jahren betreibt der Sprintstarke Lucas Carstensen Radsport bei der140813Profi2 HRG. Zu seinen größten Erfolgen in diesem Jahr gehörte ein zehnter Platz beim Rad-Bundesliga-Rennen in Ingolstadt und der Gewinn der Norddeutschen Landesmeisterschaft auf der Straße. Derzeit trainiert Carstensen - neben dem Radsport studiert er noch BWL - 500 bis 800 Kilometer in der Woche. "Wenn alles gut klappt möchte ich später vom Radsport leben", sagte Carstensen gegenüber harburg-aktuell. Sein Vertrag im Team "Bike Aid" läuft für den Rest dieser Saison mit guter Chance auf Verlängerung für das nächste Jahr. Bis dahin will er im Profi-Geschäft Fuß gefasst haben. Carstensen: "Dann muss man sehen, wie es weitergeht."

Seinen ersten Einsatz absolvierte der Jung-Profi am Wochenende bei einem Profi-Radrennen der Kategorie "1" in London. Beim "Prudential Ride London Classic" ging fast alles an den Start, was Rang und Namen hat. Bei seinem Profi-Debüt belegte er den 92. Platz.

In dieser Saison wird der Marmstorfer Sportler noch etwa bei zehn Profi-Rennen an den Start gehen. Besonders freut er sich auf das Saison-Finale: Dann geht er mit seinem Team bei einer großen Rundfahrt in China an den Start. (cb)