140403AurubisHarburg - Schlechte Nachricht für das Volleyball-Team vom VT Aurubis: Die Aurubis AG wird 2016 ihr Sportsponsoring im professionellen Bereich beenden, aber die

dem VT Aurubis Hamburg (VTA) für die Spielzeiten 2014/15 sowie 2015/16 gegebenen Zusagen einhalten. Im Umfeld ihrer Standorte wird die Aurubis AG weiterhin Aktivitäten im Breitensport sowie in der Nachwuchsförderung unterstützen, teilte das Unternehmen mit.

Die Aurubis AG hat seit 2003 als Sponsor sowie seit 2006 als Hauptsponsor und Namensgeber das heutige Volleyballteam (VT) Aurubis Hamburg sowohl im Profibereich der 1. Volleyball-Bundesliga Frauen als auch im Nachwuchsbereich in erheblichem Umfang unterstützt. „Wir haben unser Engagement nicht auf das Team in der 1. Bundesliga beschränkt, sondern stets im Zusammenhang mit den beiden anderen Teams als Einheit in der Förderung von Spitzen- und Nachwuchssport betrachtet“, erklärte dazu Vorstandschef Peter Willbrandt. Er erläuterte weiter: „Dieses Geld musste und muss hart erarbeitet werden. Vor dem Hintergrund eines für Aurubis schwierigeren wirtschaftlichen Umfeldes und von wachsenden Unsicherheiten in Bezug auf die Entwicklung politischer Rahmenbedingungen haben wir entschieden, unsere Aktivitäten im Profi-Sportbereich einzustellen. Wir werden uns auch weiterhin unserer sozialen Verantwortung stellen. Den Fokus im Sportsponsoring wollen wir künftig auf den Breitensport sowie auf die Nachwuchsförderung legen.“

Willbrandt stellte gleichzeitig klar, dass die Aurubis AG selbstverständlich eingegangene140403Aurubis2 Verpflichtungen erfüllen und die dem VT Aurubis Hamburg gegebenen Sponsoringzusagen für die Spielzeiten 2014/15 und 2015/16 in vollem Umfang einhalten wird. Bei Teilnahme des ersten Teams am Spielbetrieb der 1. Bundesliga Frauen bedeutet dies pro Saison einen Betrag im sechsstelligen Bereich. Bei Teilnahme am Spielbetrieb in der 2. Bundesliga Nord nutzt die Aurubis AG das im Rahmenvertrag festgelegte Ausstiegsrecht, wird aber dem Verein ohne Anerkenntnis einer Rechtspflicht dennoch für die beiden genannten Spielzeiten jeweils einen fünfstelligen Betrag bereitstellen.

Horst Lüders, Präsident von VT Aurubis Hamburg erklärte: „Wir danken der Aurubis AG für die bisherige langjährige Unterstützung und Treue gegenüber dem Verein. Das Unternehmen war und ist stets ein zuverlässiger Partner, ohne den wir nicht das Halbfinale im europäischen Challenge Cup erreicht hätten. Auch die Ausstattung der CU Arena wäre ohne Aurubis nicht das, was sie heute ist. Natürlich hatten wir gehofft, dass das Engagement von Aurubis für die 1. Volleyball-Bundesliga Frauen auch über die Spielzeit 2015/16 hinaus fortgesetzt wird. Dennoch verstehen wir die Beweggründe von Aurubis für den Ausstieg aus dem Profisport. Wir werden dem Unternehmen weiterhin ein guter Partner sein, egal auf welcher Ebene, und sind erfreut darüber, dass uns das Unternehmen künftig in der Nachwuchsförderung unterstützen will.“ (cb)